• Hat einer schon das Kia Ladekabel Typ-2- auf Typ-2-Stecker ? Das kostet nach Kia Preisliste ja stolze 287 € und ich weiß nicht, welche Länge das hat?
    Woanders ist es auch nicht viel billiger. Oder kennt jemand eine Bezugsquelle mit angemessenem Preis?
    Schade, dass das Typ-2 Kabel nicht dabei ist. In Europa zumindestens ist das ja Standard. Selbst die Betriebsanleitung schreibt das ja indirekt vor, wenn dort steht, dass das mitgelieferte max. 12 A Kabel nur für Notfälle sein soll (warum?). Als einzige Ladezeitangabe in den Kia Unterlagen werden 135 Minuten bei 32 A genannt, das bedingt ja unweigerlich dieses Sonderzubehör.

    _________________________________________________________________________________________
    Niro Plug-in Spirit, Snow White Pearl, Leder- und Technik-Paket, AHK, 16", Michelin CrossClimate
    unterwegs seit 28.09.2017

  • Das mitgelieferte Kabel soll m.E: nur deshalb "nur in Notfällen" verwendet werden, da der Umgang mit einer normalen Schukosteckdose ohne eigenen nahen FI und bei unbekanntem Hausnetz ein gewisses Risiko darstellt. Auch ist Schuko nicht unbedingt "außen" tauglich und birgt die Gefahr, durch Verwendung von z.B. Verlängerungskabeln den FI Schutz zu gefährden. das alles ist bei einem Typ2 Kabel nicht der Fall.


    Wer die einschlägigen Vorschriften (VDE) berücksichtigt kann sehr wohl das mitgelieferte Kabel verwenden.

    seit dem 27.5.2020 e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder,MY2020, hergestellt am 4.3.2020
    vorher D- MY 2017 HEV Spirit
    Xiaomi Mi 10 Lite 5G.....PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    pMY 64

  • In den letzten Wochen war ich auf vielen fremdsprachigen Kia-Seiten unterwegs. Irgendwo glaube ich mal etwas von 7 oder 7,5 m Länge gelesen zu haben.


    Ja es ist schade dass es nicht Standardmäßig dabei ist sondern nur die Schuko-Variante.


    Aber es macht halt einen guten Eindruck wenn man quasi ein vollständiges Auto bewirbt und darauf hinweist, dass man es ja an jeder Haushaltssteckdose aufladen kann.
    So kann man mit dem Plugin nach Hause fahren und direkt Zuhause aufladen.


    Da ich in einen Altbau lebe kann ich davon allerdings nur abraten es sei denn man kennt seine Stromleitungen genau.
    Ich werde daher eine separate und abgesicherte Leitung legen.

    DE,PHEV,Vision,weiß (seit dem 09.02.2018)

  • Zumal einem ja das Kabel alleine auch nichts nützt, wenn man nicht zufällig eine Ladesäule vor der Haustür stehen hat...


    Ich werde mir zu Hause wohl eine Wallbox mit fest angeschlossenem Kabel installieren und auf Dauer das Kabel erwerben um unterwegs laden zu können, falls sich das überhaupt als notwendig erweist.

  • Dann teile mal mit, was für eine Wallbox das bei dir wird.


    Ich warte mit der Wallbox noch etwas, denn wenn, dann sollte die m.E. mindestens den Standard Typ 2 und 32 A dreiphasig haben. So eine Wallbox kostet min. 1000 € ohne Installation und Änderung an der Hauselektrik. Oder wer kennt etwas günstigeres?


    Für nachts Laden reicht also das serienmäßige 12 A einphasige Kabel, Dauert hält länger. Wie lang wird sich zeigen. Sowieso lädt der Kia ja nur einphasig.


    Das reine Typ-2 Kabel ist für mich eher interessant, um die für E-Autos reservierten Parkplätze teils kostenfrei nutzen zu können. Die Angebote kann man ja mitnehmen.

    _________________________________________________________________________________________
    Niro Plug-in Spirit, Snow White Pearl, Leder- und Technik-Paket, AHK, 16", Michelin CrossClimate
    unterwegs seit 28.09.2017

  • Für eine 3 phasige Wallbox benötigt man einen extra abgesicherten 3 phasigen Abgriff an der Hausverteilung.
    Wenn der nicht schon vorhanden ist, dann wirds aufwändig.
    Der Aufwand für eine 1 phasige Wallbox ist ähnlich.


    Inhouse Laden (z.B. Tiefgarage) über Schuko ist möglich, man sollte allerdings darauf achten, dass an diesem abgesicherten Hauszweig möglichst keine anderen Verbraucher hängen!


    Die Verwendung von Schuko im Außenbereich ist mit Vorsicht zu genießen.

    seit dem 27.5.2020 e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder,MY2020, hergestellt am 4.3.2020
    vorher D- MY 2017 HEV Spirit
    Xiaomi Mi 10 Lite 5G.....PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    pMY 64

  • Hier gibt es einen tollen Überblick, z.T. auch mit Links zu Herstellern und Händlern:


    https://www.goingelectric.de/w…ngen_mit_CEE_5pol-Stecker


    Der Niro kann nur einphasig geladen werden


    Ich persönlich möchte auch sehr gern wissen, wieviel Ladung das Auto genommen hat,
    deshalb sollte dies in der Ladebox mit registriert werden


    Im Prinzip würde eine Box mit Buchse Typ 2 ausreichen, dann kann das als Zubehör lieferbare Kabel Typ2-Typ2
    sowohl zu Hause als auch unterwegs genutzt werden.


    Mein Favorit ist der NRGkick, der zwar etwas mehr kann (3phasig), aber sehr universell ist.
    NRGkick _ NRGkick.pdf


    Gerd

    Seit 26.01.18 PHEV Spirit Gravityblue Leder(leider nur in schwarz-echt blöd!) Technikpaket Anhängerkupplung Glasdach
    Bestellung am 22.7.21: Niro Spirit PHEV rot, Leder beige mit Schiebedach und AHK

  • Beispiel: meine Garage hat eine eigene 16 A Absicherung in der Unterverteilung. Das ist moderner Standard, aber lange nicht überall so.


    Dort innen den Schukostecker rein gesteckt, unter der Tür das Kabel durch und draußen nachts den Niro laden. (die Garage ist voll mit Fahrrädern)


    Weil das Niro Laden nur 12 A zieht bleibt noch etwas Luft für gleichzeitige Beleuchtung und Laden meines S-Pedelecs. So der Plan bei Null Investition.

    _________________________________________________________________________________________
    Niro Plug-in Spirit, Snow White Pearl, Leder- und Technik-Paket, AHK, 16", Michelin CrossClimate
    unterwegs seit 28.09.2017

  • Yep, so geht es!
    So habe ich es auch

    seit dem 27.5.2020 e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder,MY2020, hergestellt am 4.3.2020
    vorher D- MY 2017 HEV Spirit
    Xiaomi Mi 10 Lite 5G.....PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    pMY 64

  • Meine Recherche zu Mode 3 Ladekabel Typ-2 auf Typ-2, 1-phasig , 32 A (!)


    (für das Laden des Niro unterwegs an den quasi Standard Ladesäulen)


    5,00 m für 188 €
    blaues Kabel schwarzer Stecker, BMW Teil bei leebmann24.de
    (das preiswerteste Kabel, aber mir leider zu kurz)



    7,00 m für 258 €
    oranges Kabel weißer Stecker, original LAPP Kabel bei esl-shop.de



    7,50 m für 278 €
    blaues Kabel blauer Stecker, original MENNEKES Kabel bei esl-shop.de



    Original Kia Kabel 287 €
    In den Kia Unterlagen leider keine Angabe zu Länge, Ampere und Farbe.
    Weiß jemand genaues?


    Gibt es besserer Vorschläge / Bezugsquellen?




    Bei diesen Preisen muss man damit schon einiges an kostenlosen Strom abzapfen, solange es noch kostenlosen Stromtankstellen gibt.
    Denn ansonsten ist zuhause Laden mit dem mitgelieferten Ladekabel günstiger.
    Selbst mit Benzin zu fahren könnte günstiger sein.



    Rechnung:
    Um die 24,7 Ah | 360 V Batterie vollständig aufzuladen, werden theoretisch 8,9 kWh benötigt.
    (bin gespannt, ob die Rechnung richtig ist und sich auch in der Praxis bewahrheitet)
    Bei einem Strompreis von 0,24 €/kWh macht das pro Ladung 2,14 €


    um die 55 km voll elektrische Reichweite stattdessen mit Benzin zu fahren,
    werden bei 5 l/100 km Verbrauch und 1,40 €/l Benzinkosten dafür 3,85 € fällig

    _________________________________________________________________________________________
    Niro Plug-in Spirit, Snow White Pearl, Leder- und Technik-Paket, AHK, 16", Michelin CrossClimate
    unterwegs seit 28.09.2017

    2 Mal editiert, zuletzt von volksgaertner ()

  • Und da die Batterie vom Niro nie ganz leer ist und so auch ohne Laden einige KM elektrisch fährt lohnt sich laden an der Steckdose wohl nicht.....


    Und dass 55 km voll elektrische Reichweite erreicht werden, würde ich auch mal anzweifeln. Ich tippe mal auf so zwischen 28 und 38

    Vision Auroraschwarz metallic mit Advanced Driving Assistance-Paket (MJ 2017, HEV)

  • Um die 24,7 Ah | 360 V Batterie vollständig aufzuladen, werden theoretisch 8,9 kWh benötigt.
    (bin gespannt, ob die Rechnung richtig ist und sich auch in der Praxis bewahrheitet)
    Bei einem Strompreis von 0,24 €/kWh macht das pro Ladung 2,14 €


    um die 55 km voll elektrische Reichweite stattdessen mit Benzin zu fahren,
    werden bei 5 l/100 km Verbrauch und 1,40 €/l Benzinkosten dafür 3,85 € fällig


    So habe ich mir das auch gedacht, die beste Methode mit dem Plug-in günstiger zu fahren wird sich wohl erst in der Praxis zeigen...


    Ich glaube allerdings auch nicht, dass die Batterie immer komplett aufgeladen werden muss.


    Eins steht jedenfalls fest, nur vergünstigter Strom in welcher Form auch immer wird da Sinn machen.


    Bei mir wird das die Überschusseinspeisung meiner kleinen PV-Anlage werden um den Eigenverbrauch zu erhöhen, da ich bewusst keine Einspeisevergütung erhalte.


    Deshalb macht bei mir das Laden mit starken Strömen gar keinen Sinn, eher das Gegenteil. Ich möchte den Niro günstig laden und nicht schnell. Ich werde mir deshalb eine Wallbox zulegen die möglichst minimale Ladeströme ermöglicht, so ist die Batterie dann vielleicht nicht immer voll geladen, aber dafür so ziemlich umsonst.


    Da kommt bei mir dann sowas in Frage (allerdings ein Bausatz!), alternativ diese.

  • @foxxyfoxtrott
    danke für die Links, die Wallbox Bausätze kannte ich noch nicht.


    Wie willst du steuern, dass nur bei Sonne und dann mit der entsprechend niedrigen Stromstärke geladen wird?


    Erst mal muss der Niro natürlich tagsüber bei dir zuhause stehen. Aber dann braucht es noch Ladeelektronik die mit deiner PV Anlage kommuniziert. Welche hast du da im Einsatz? Die Wallbox macht dasdoch nicht alleine.


    Wenn das einfach machbar ist, würde ich mir auch eine PV Anlage auf die Garage setzen.

    _________________________________________________________________________________________
    Niro Plug-in Spirit, Snow White Pearl, Leder- und Technik-Paket, AHK, 16", Michelin CrossClimate
    unterwegs seit 28.09.2017

  • Meine Haustechnik bringt die Möglichkeiten schon mit. Ich kann die Einspeisung ins Netz überwachen und z.B. entsprechend von Schwellenwerten Relais schalten um Verbraucher freizugeben wenn die Einspeisung einen Wert über einen Zeitraum übersteigt. Die würde dann die Wallbox freigeben wenn es günstig ist.


    Dadurch wird der Wagen nachmittags/abends etwas nachgeladen und über das Wochenende halt voll...


    Es gibt aber auch einfachere Lösungen wo die Wallbox direkt vom Wechselrichter freigegeben werden kann z.B. über einen 0-10V Eingang. Da ist dann sowas verbaut.

  • Die Frage ist, ob der Niro sowas mitmacht. Man kann ihm nur sagen, dass er laden soll. Es gibt glaube ich noch ne Zeitvorwahl, sonst nix.
    Ob er Laden mit weniger als 8A zulässt?
    Und wenn du ihm die Spannung wegschaltest, wird er wohl auf Störung gehen bzw die Wall-Box?
    Danach musst du den Ladevorgang neu anwerfen befürchte ich.

    seit dem 27.5.2020 e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder,MY2020, hergestellt am 4.3.2020
    vorher D- MY 2017 HEV Spirit
    Xiaomi Mi 10 Lite 5G.....PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    pMY 64