Rost auf den Bremsscheiben vermeiden bzw. "wegbremsen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eskon85 schrieb:

      Bei meinen vorherigen auto ein skoda habe ich die scheiben und beläge nach 5.000km wechseln lassen müssen. Wegen riefen. Es war ein neuwagen. Schuld ist der fahrer nicht skoda und nix kulanz.
      Was kann man denn da in 5000km falsch machen?
      ""
      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • laun3006 schrieb:


      Was kann man denn da in 5000km falsch machen?
      Zu wenig und nicht kräftig genug gebremst. Und da es ja auch über den Winter ging kam das Argument mit dem Salz noch hinzu. Ich solle doch allen ernstes ab und zu mal mit leicht angezogener Handbremse fahren. Und da ich kein Weltmeister in Argumentieren bin und eine Kulanz nicht in Aussicht stand habe ich die Bremsen wechseln lassen. Für mein Sicherheitsempfinden war mir das wichtig. Aber natürlich nicht bei Skoda sondern in einer freien Werkstatt.

      Hev spirit mj17 alles drin ausser Schiebedach und AHK

    • Eskon85 schrieb:

      Zu wenig und nicht kräftig genug gebremst.
      Lol, man kann ja nicht mehr und kräftiger bremsen, als es die Situation erfordert. Oder bist du dauernd einem drauf gefahren?
      Richtig ist, und das Thema haben wir mit dem Niro hier auch, dass im Winter die hinteren Scheiben(zu) wenig geputzt werden.
      Da ist es durchaus ratsam, mal ein paar 100m mit leicht gezogener Handbremse zu fahren oder Berg runter auf N zu bremsen.
      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • Natürlich kann falsch gebremst werden.
      Ich kann mit lange leicht getretener Bremse auf ein Hinderniss zurollen, oder auf den Punkt dosiert bremsen.
      Hier im Schwarzwald sehe ich immer Experten mit Dauerbremse die Gefälle abfahren.

      D- MJ 2017 HEV Spirit Graphit-Metallic mit ADA, Leder, GSHD, AHK
    • Eskon85 schrieb:

      laun3006 schrieb:

      Was kann man denn da in 5000km falsch machen?
      Zu wenig und nicht kräftig genug gebremst. Und da es ja auch über den Winter ging kam das Argument mit dem Salz noch hinzu. Ich solle doch allen ernstes ab und zu mal mit leicht angezogener Handbremse fahren. Und da ich kein Weltmeister in Argumentieren bin und eine Kulanz nicht in Aussicht stand habe ich die Bremsen wechseln lassen. Für mein Sicherheitsempfinden war mir das wichtig. Aber natürlich nicht bei Skoda sondern in einer freien Werkstatt.
      Toller Tipp! Unser Zweitwagen hat separate Beläge für die Handbremse (innen Trommel/außen Scheibe). Was würden die denn da empfehlen?
    • Frank_D schrieb:

      Natürlich kann falsch gebremst werden.
      Ich kann mit lange leicht getretener Bremse auf ein Hinderniss zurollen, oder auf den Punkt dosiert bremsen.
      Hier im Schwarzwald sehe ich immer Experten mit Dauerbremse die Gefälle abfahren.
      Da kann man sich jetzt auch aber drüber streiten. Alle Extreme sind nicht unbedingt der Sache zuträglich. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Autofahrer entweder nur mit Ei auf der Bremse fährt oder nur voll drauftritt.
      Ansonsten soll die Bremse das tun, was der Autofahrer will, nicht umgekehrt.

      In sofern kann man nicht falsch bremsen, es kann aber sein, dass die Technik (Scheibenbremsen) seltener oder häufiger ein besonderes Verhalten erfordert, um systembedingte Unzulänglichkeiten zu kaschieren
      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • laun3006 schrieb:

      In sofern kann man nicht falsch bremsen, es kann aber sein, dass die Technik (Scheibenbremsen) seltener oder häufiger ein besonderes Verhalten erfordert, um systembedingte Unzulänglichkeiten zu kaschieren
      Ich erwähne nur "verglaste" sprich oberflächlich angeschmolzene Beläge und deren Folgen für die Scheibe.
      Hauptursache lang anhaltendes schwaches Bremsen.
      Und ich bleibe dabei, dass falsch gebremst werden kann.
      D- MJ 2017 HEV Spirit Graphit-Metallic mit ADA, Leder, GSHD, AHK
    • du hast den Satz nicht verstanden ;)

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • laun3006 schrieb:

      Eskon85 schrieb:

      Zu wenig und nicht kräftig genug gebremst.
      Lol, man kann ja nicht mehr und kräftiger bremsen, als es die Situation erfordert. Oder bist du dauernd einem drauf gefahren?Richtig ist, und das Thema haben wir mit dem Niro hier auch, dass im Winter die hinteren Scheiben(zu) wenig geputzt werden.
      Da ist es durchaus ratsam, mal ein paar 100m mit leicht gezogener Handbremse zu fahren oder Berg runter auf N zu bremsen.
      Wie gesagt, mit den Bremsen danach gab es keinerlei Probleme. Waren immer schön blank, haben sich gleichmäßig abgenutzt und keine Riefen. Deshalb würde ich schon mal darauf tippen, dass etwas nicht in Ordnung war mit den Werksbremsen.
      Umso genauer schaue ich mir das beim Niro an und kann nichts feststellen.

      Hev spirit mj17 alles drin ausser Schiebedach und AHK

    • Frank_D schrieb:

      Hier im Schwarzwald sehe ich immer Experten mit Dauerbremse die Gefälle abfahren.
      @Frank_D Das werden sich die "Experten" wahrscheinlich auch über die Niro-Fahrer denken! --> Rekuperation :D

      Verglaste Bremsbeläge merkt man sofort:
      1) beim Heißbremsen raucht's und stinkt's
      2) die Bremswirkung ist danach sofort wesentlich schlechter
      3) auch sind die Bremsscheiben ausgeglüht, schön blau und wahrscheinlich verzogen
      4) so einfach geht das bei heutigen Fahrzeugen auch nicht mehr


      @Eskon85: schätze mal, dass irgendwas in der Kombination Scheibe - Belag nicht in Ordnung war. Die Riefen deuten darauf hin. Nach 5000 km darf und kann eigentlich nicht sein!