Angepinnt Der Kia Niro Bestell- und Wartesaal im Kia Niro Forum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rheinlaender schrieb:

      Sind mittlerweile doch schon einige Niros im Kreis ME unterwegs.
      Dann werd´ich mal die Augen aufhalten (während der Fahrt).. bisher ist mir hier keiner begegnet. Und auch nur ein ME- *** E Kennzeichen bisher.
      Grüsse in die KreisStadt :).
      ""
      Niro Spirit PHEV 01/18 swp all-in
    • soderle... Ich darf mich aus dem Wartesaal verabschieden. Heute abgeholt. 147km bis nach Hause bei 4 l/km mit sehr großem Teil Autobahn bei max. 110 km/h...

      Bevorzugter Einsatzort: SAARLAND :)

      Viele Grüße und ein herzliches Glückauf

      KIA Niro PHEV SPIRIT, Graphit Metallic, AHK abnehmbar, P5, P7, P8, Vollausstattung, LED-Scheinwerfer, MJ18, Bereifung Sommer/Winter 16" Alu, Typ-2 Ladekabel 20A, E-Kennzeichen, Zulassungsbezirk NK :!:
      -> Interesse an Spiegellicht "Umfeldbeleuchtung", Fußraumbeleuchtung, optisches Tuning <3

    • dr205 schrieb:

      Ja, aber das ist in Deutschland ein riesiges Durcheinander.
      Ja aus dem Grund weil in Deutschland jedes Bundesland , jede Stadt jedes Dorf sein eigens Süppchen kocht und nix einheitlich ist. Wir haben überall Computer und sind vernetzt aber trotzdem nix Einheitliches . Fahre ich mit dem E-Kennzeichen in eine andere Stadt als meine Heimatstadt muss ich schauen wo ich kostenlos parken dard, ob ich kostenlos parken darf. Ein Chaos hoch ...... Die Zahl muss erst noch erfunden werden. Wie sagt der Rocker vom Hocker immer (Comedy) -Weinen könnt ich weinen
    • ja, einverstanden, ein Durcheinander, sollte schon besser sein, aber Ich gehe davon aus, das Es auch an gewissen Anfangsschwierigkeiten liegt, und es sich bald und kontinuierlich ändern wird.Sowohl die lademöglichkeiten,alsauch andere wichtige Details und Möglichkeiten zum Thema E-Mobilität werden sich meines Erachtens progressiv entwickeln, eventuell schneller, als man glaubt? Ich hoffe das, Die Weichen scheinen gestellt.Grüsse

      Niro,PHEV,Vision,weiss,bestellt 8.12.2017, Auslieferung 16 KW 2018

    • Dieses "Durcheinander" ist leider gewollt. Das Elektro-Mobilitäts-Gesetz (EMoG) ist mit Bedacht so angelegt. Es gibt da ein paar Optionen, mit denen unsere E-Autos bevorzugt werden können. Wie z.B. das freie Parken, Benutzung der Busspuren und anderes.

      Aber nicht jede Gemeinde kann sich z.B. leisten, das eine Armada an E-Fahrzeugen plötzlich keine Parkgebühren mehr bezahlt. Oder, so wie hier in HH, hatte man Angst, das ebendiese Armada an Fahrzeugen plötzlich die Busspuren verstopft und das superteure Prestigeprojekt "Busbeschleunigung" unseres neuen Bundesfinanzministers zunichte macht.

      Also hat man den Gemeinden die Wahl gelassen, das umzusetzen, was ihnen in den Kram und in die Finanzen paßt. Sonst hätten wir wahrscheinlich gar kein EMoG bekommen oder eines ohne jedwede wirklich förderliche Maßnahme. Hier in HH ist die Busspur-Benutzung z.B. nicht umgesetzt. Macht auch nichts, diese "Busbeschleunigung" wurde durch Fahrbahnverengungen und weitere Busspuren umgesetzt. Was dazu führte, das sich der Verkehr nun noch heftiger staut und die Busbeschleunigung nun eine krasse -behinderung darstellt. Uns HEV- und PHEV-Nutzer kümmert das nicht, im Stau verbrauchen wir ja keinen teuren Sprit... Kostenlos parken dagegen ist hier sehr interessant, HH hat mit die höchsten Parkgebühren und allein in den letzten 5 Jahren dazu gut 20% Parkplätze abgebaut, so das man entweder gar nicht mehr oder nur noch in den teuren Parkhäusern parken kann.

      Nun ist die Armada an E-Fahrzeugen (man wollte ja die Million bis 2020) ausgeblieben, aber bis die Politik darauf reagiert haben wir unsere nagelneuen Niros längst wieder veschrottet...

      D-MJ 2018 KIA Niro PHEV; Spirit mit P5 (Leder)+P7 (Technik)+P8 (Schiebedach) Paket; Auroraschwarz
      bestellt am 06.12.2017, geliefert 05.01.2018

    • Hier hat unsere Politik wieder mal so richtig versagt!
      EMoG-§3(4):
      Bevorrechtigungen sind möglich
      1. für das Parken auf öffentlichen Straßen oder Wegen,
      2. bei der Nutzung von für besondere Zwecke bestimmten öffentlichen Straßen oder Wegen oder Teilen von
      diesen,
      3. durch das Zulassen von Ausnahmen von Zufahrtbeschränkungen oder Durchfahrtverboten,
      4. im Hinblick auf das Erheben von Gebühren für das Parken auf öffentlichen Straßen oder Wegen

      Jede Kommune kocht ihr eigenes Süppchen.
      Es fehlt eine Übersicht über die "Bevorrechtigungen" in den Kommunen.
      Ich warte z.B. heute noch auf eine Antwort der Stadt Backnang vom 10.7.2017.
      Am 12.7.2017 mahnte ich die Antwort an:
      "Sehr geehrte Damen und Herren,
      Am 10.7.2017 habe ich in Ihrem Eingabefeld eine Anfrage gestellt, welche
      Vergünstigungen ich bei Anreise mit einem Elektromobil erhalte.
      Leider erhielt ich bis jetzt noch keine Antwort."
      Am 13.7.2017 erhielt ich dann folgende Antwort:
      "vielen Dank für Ihre Meldung über unser Kontaktformular. Bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort.
      Wir haben Ihr Anliegen an das zuständige Fachamt weitergeleitet.
      Mit freundlichen Grüßen

      LXXX GXXXXXX

      Stadtverwaltung Backnang
      Haupt- und Personalamt
      Allgemeine Verwaltung und Organisation"

      In Stuttgart darf auf allen städtischen Parkplätzen kostenlos geparkt werden.
      Dafür muß ich in Reutlingen im Parkhaus Lederstr.94 an der Ladesäule löhnen:
      1. Parkgebühr
      2. Ladezeit+Benutzungsgebühr+Energie: 8kWh in 3 Stunden=8,63
      nsmail.png
      Da kann man die Meinung mancher Autoverkäufer bestätigen:
      Elektrisch ist ja teurer als mit Kraftstoff!
      Und wenn dann noch die EnBW-Ladestationen benutzt werden, dann freuen sich die Shareholder:
      EnBW.jpg

      Seit 26.01.18 PHEV Spirit Gravityblue Leder(leider nur in schwarz-echt blöd!) Technikpaket Anhängerkupplung Glasdach
      :thumbsup: Ein tolles Auto! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gemestu ()

    • Aber bevor man sich da aufregt, sollte man etwas Hintergrundwissen haben.

      Die Vergünstigungen durch das EMoG sind eine freiwillige Sache der Gemeinden. Und, wie ich schon schrieb, kann (oder will) sich das nicht jede Gemeinde elauben, weil sie schlicht die Kohle aus den Parkgebühren brauchen. Das die auf EMails nicht antworten, ist ja schon normal - das Internet ist ja Neuland für uns...

      Das andere sind die Ladestationen, denn die sind in privater Hand, sprich Unternehmen. Und die wollen Geld sehen, und weil E-Mobilität gerade Hip ist, wird richtig hingelangt. Sei froh, das du keine Allego-Station erwischt hast, da kommt dich die kWh auf locker 2€ durch die Ladepauschale und den Zeittarif. Selbst hier in HH, absoluter Vorreiter in Sachen EMob (das ganze EMoG geht im wesentlichen auf Hamburg zurück) zahlt man 29-36ct/kWh - da ist der Strom zu Hause noch billiger.

      Den teuren Strom den Gemeinden anzulasten ist also nicht ganz korrekt. Alles andere aber, da bin ich ganz bei dir, ist noch ordentlich ausbaufähig.

      D-MJ 2018 KIA Niro PHEV; Spirit mit P5 (Leder)+P7 (Technik)+P8 (Schiebedach) Paket; Auroraschwarz
      bestellt am 06.12.2017, geliefert 05.01.2018