Mehrpreis des Plugin gerechtfertigt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Exsota,

      Wenn Dir der Arbeitgeber seine Schokodose kostenlos zur Verfügung stellt, dann ist der Plug-In während der Arbeitszeit übervoll geladen.

      Gruß
      Gerd

      ""
      Seit 26.01.18 PHEV Spirit Gravityblue Leder(leider nur in schwarz-echt blöd!) Technikpaket Anhängerkupplung Glasdach
      :thumbsup: Ein tolles Auto! :thumbsup:
    • natürlich hat der eine ordentliche Ladeelektronik ;)

      Sollte wohl nur zeigen, dass in 8h der Akku locker voll ist

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • Bonjour,

      Ich fange mit einer französischen Begrüßung, damit jeder weißt, dass ich Franzose bin und dass man etwas Geduld mit meinem Deutsch haben soll/darf.

      Ich habe eine paar Fragen und hoffe, dass ich von euren Erfahrungen mit dem Niro profitieren kann.
      Ich hoffe auch, dass ich den richtigen Thread ausgesucht habe. Falls nein, könnte die Moderation gerne meine Frage woanders "schmeißen".

      Ich wohne in Norddeutschland seit zwei Jahren und hole mir gerade Angebote von verschiedenen Verkäufer, da ich meinen Renault Grand Modus ersetzen möchte/sollte.

      Der Niro ist eine von den drei besten Möglichkeit, die ich schließlich ausgesucht habe.
      Nachdem ich viel hier gelesen habe, ist meine Überzeugung weiter gestiegen.

      Ich fahre täglich 40 km x 2 (Arbeit) fünf mal in der Woche.
      Dazu fahre ich 5 bis 6 Mal im Jahr nach Frankreich: 1500 km hin- und zurück.
      Die Verkäufer (VW, Toyota) meinten, ich sollte mich für Diesel entscheiden. Kommt nicht mehr in Frage für mich.
      Ich kann leider zu hause nicht aufladen (Wohnung) aber es gibt genug Möglichkeiten nicht so weit weg von der Arbeit.
      Dazu noch: ich bin eher ein defensive Fahrer (habe ich letztens als Begriff gelernt). Genau wie beim "Slow Food", bin ich für "chi va piano va sano" :)
      Also ich fahre oft zwischen 100 und 120 km/h.

      Und jetzt meine Fragen:

      A - ich fahre weiter so viel: Lohnt es sich, dass man einen Niro kauft? Wenn ja, Hybrid oder Plug-in?
      B - ich fahre öfter Zug zur Arbeit und nach Frankreich (wahrscheinlicher): Lohnt es sich, dass man einen Niro kauft? Wenn ja, Hybrid oder Plug-in?

      C - Fehlt auf diesen Forum (oder ich habe sie nicht gefunden) eine Diskussion bezüglich der Strom Preise.
      Im Internet habe ich gelesen, dass es nicht lohnt, einen PHEV zu kaufen, ab dem Moment wo man zu hause nicht aufladen kann. Stimmt das?

      D - Sind die Unterschiede zwischen Edition7, Spirit und Vision so groß?
      Ich habe ein Angebot für einen Hybrid Edition 7 bekommen und habe mit den anderen verglichen.
      Also ich fand nichts, was ich auf jeden Fall brauche. Habe ich was verpasst.


      Ich bin zwischen Bremen und Bremerhaven und habe interessanterweise keinen Niro bis heute gesehen.
      Wo seid ihr alle?

      Danke im Voraus.

      Niro Hybrid, edition 7, schneeweiß, Ganzjahresreifen.
      Stand zum ersten Mal vor der Tür am 15.11.2017, um 19:26 (und ein paar Sekunden)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeoNiro ()

    • Zum Thema Strompreise kann ich was beitragen ( haben wir ja leider keine Rubrik zu , weil sind ja alle Niros gleich , meint man , und unter Besonderheiten schreib ich einfach nix , findet sowieso keiner wieder ! )
      Ich habe bei meinem Stromanbieter ELE vorher 29 Cent für meinen Hausstrom bezahlt und nun nach Umstellung auf StromFixMobil - Tarif zahle ich nur noch 25 Cent , somit lohnt es sich sogar zuhause die Kabeltrommel rauszupacken !
      Jetzt kommts , mit dem Tarif habe ich Flatrate an allen Innogy - Ladesäulen deutschlandweit .
      Bei maximal 14 kwh auf 100 km kosten die jetzt sogar zuhause nur 3,50 € .
      Bin auf jeden Fall begeistert .

      PHEV Spirit , Aurora Black Pearl , Lederpaket , Technikpaket , AHK z.Zt. ca. 51,6 % Elektroanteil

    • AndiGE schrieb:

      Bei maximal 14 kwh auf 100 km kosten die jetzt sogar zuhause nur 3,50 € .
      .
      Ah, interessant.
      Das ist Dein bisheriger "Verbrauch" ?

      Bin sehr gespannt was er dann im Winter "nimmt".

      Kia Niro HEV "Spirit" EZ 2/17 - Oceanblau - P1/4/5 - Leder grau - Sommer Brock B32 Himalaya Grey Front poliert 7,5 x 19" ET 49,5 Hankook Ventus Evo 2 225/40 R19" - Winter Kia Rad G 5F40 AK100 7,5 x 18" ET 50 mit Nokian WR D4 225/45 R18"

    • Den genauen kwh Verbrauch kann man ja beim Niro leider nicht auslesen , auch die geladenen kwh nicht . Leider .
      Vom Hausstromzähler abgelesene 7 kwh von 0 % Akku auf 100 % . Geschätzte Reichweite war 58 km , wirklich gefahren bin ich dann 55 km .
      Also sehe ich die 14 kwh auf 100 km mehr als realistisch , bzw. reicht mir das als Überschlagsrechnung für meine kosten . Werde demnächst mal einen Steckdosenzähler einstecken dann habe ich es etwas genauer .
      Habe aber erst 2 x voll geladen , weil ich möglichst schnell auf Laufzeiten des Motors ( Einfahren , Wohnwagen erst ab 2000 km anhängen ) kommen will und ich denke das es nicht sinnvoll ist die 2000 km nur auf Strommotor zu fahren .

      PHEV Spirit , Aurora Black Pearl , Lederpaket , Technikpaket , AHK z.Zt. ca. 51,6 % Elektroanteil

    • Hallo erstmal in die Runde,

      Ich bin heute dem Forum beigetreten, nachdem ich schon einige Zeit als "Besucher" mitgelesen hatte.

      Ich interessiere mich für einen Niro, sonst wäre ich ja auch nicht hier ;).
      Bin am überlegen was wirtschaftlicher / innovativer.. wäre, Hybrid oder ein Plug In. Der Preisunterschied würde nach Abzug von Rabatten und bafa-Prämie bei ca. 2700€ liegen.

      Bisher habe ich hier im Forum nur Beiträge gelesen, bei denen die Fahrstrecken um die 50 km bis zur nächsten Lademöglichkeit liegen. In meinem Fall, als Wochenendpendler würde es wie folgt aussehen:

      Montags 100 km mit vollgeladenem Akku zur Arbeit. Dort hätte ich die Möglichkeit den Akku wieder aufzuladen. Freitags mit vollem Akku die 100 km zurück. Streckenprofil 55 km Landstraße, 15 km Ortschaften und 30 km Autobahn. Das alles aber im Thüringer Wald mit viel auf und ab. Alternativ könnte ich folgende Strecke nutzen: 135 km Autobahn und 15 km Landstraße/ Ortschaften.

      Mit welchem Benzinverbrauch müsste ich zzgl. zu den 7 kwh bei einem Plug In ca. rechnen?

      vielen Dank im voraus!

    • 1.) wie kommst du auf 7KWh?
      2.) was kostet dich der Strom daheim/in der Arbeit
      3.) innovativer ist der PHEV mit Sicherheit
      4.) ob er wirtschaftlicher ist hängt von vielen Randparametern ab
      5.) mit 2700 € fahre ich ca 40.000 km. Bei 200km/Woche wären das 200 Wochen oder ca 4 Jahre.
      6.) bei 100 km bei deinem Profil fährst du mindestens 50% (nur) einen HEV (damit wird aus 5.) ca 8 Jahre) und das bei kostenlosem Strom
      7.) zum Verbrauch im Winter ist noch nix bekannt, er dürfte dank fehlendem Zuheizer aber signifikant über 0 liegen

      ==> wer mit wirtschaftlichen Ansinnen an den PlugIn herangeht wird wahrscheinlich Schiffbruch erleiden. Wer der Faszination EV Fahren erlegen ist, der will ihn haben.

      Mir persönlich fehlen die letzten konsequenten Details, ohne die ich den Niro als PHEV nicht kaufe (elektrisch Vorheizen, elektrisch Zuheizen, beides mit Fernsteuerung und Anzeige von elektrischem Verbrauch und geladener Energie) und das trotz EV Obsession

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von laun3006 ()

    • 1.) Ich hatte weiter oben gelesen, das der Niro 14 kwh auf 100km verbraucht. Da ich ja nur 50km weit im E-Modus komme verbraucht der Niro ja auch nur 7kwh/ 50km?????! Ab km 50 würde ich dann im "Hybrid-Modus fahren.

      2.) 0,29€/kwh

      Ich würde schon gerne die innovative Variante wählen, nur wenn es totaler Quatsch wäre macht es ja auch keinen Sinn.

      Ich hoffe auf Erfahrungswerte der Mitglieder.

    • der Akku hat aber etwas mehr als 7KWh, aber lassen wir das mal so stehen.

      29Cent/KWh bei 14KWh/100km sind 4,04€, was heute einem Spritverbrauch von 2,9 l/100km entspricht. Das schmälert die Wirtschaflichkeit noch weiter und du landest mit deinem Break Even bei deutlcih über 100 Tkm.
      Bleibt noch als wirtschaftlich positiver Punkt der möglicherweise höhere Wiederverkaufswert, aber den mag ich weder für den HEV noch für den PHEV in ca 7 Jahren zu bewerten...

      rein wirtschaftlich klingt das nach totalem Quatsch, dennoch würde ich ihn sofort kaufen, wenn meine Wünsche oben erfüllt wären...

      Echte Erfahrungswerte dürften m.E. erst nach dem Winter greifbar sein. Alles vorher ist Pi mal Daumen.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • Ich halte ja ehrlich gesagt nicht so viel von tollen Berechnungen...

      Dann kann man nämlich auch anfangen gegenzurechnen ob es evtl. nicht "sinnvoll" ist sich einen Golf 2 Madison Bj. 1989 zuzulegen, da kann man dann auch ne Menge Kilometer verfahren (und/oder CO2 einsparen) und tut sogar dem freien Werkstattbesitzer um die Ecke noch was Gutes, KANN also ökologisch, ökonomisch und sozial durchaus Sinn machen. Aber ob das immer die richtigen Maßstäbe sind?

      Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sich ein Neuwagenkauf an sich überhaupt so schönrechnen lässt, dass es wirtschaftlich Sinn macht. In meinen Augen ist das immer eher eine emotionale als eine rationale Entscheidung und vermutlich eh totaler Quatsch.

      Ich sehe das eher so, dass man die Energiewende irgendwann auch im Individualverkehr angehen muss und ich bin bereit meinen (ersten) Teil dazu zu leisten. Ich werde meinen PHEV mit solarem Überschuss laden (wenn er vorhanden ist) und ihn ansonsten wie einen Hybrid fahren. Ob und ab wann sich das "rechnet" ist MIR persönlich eher nicht so wichtig, deshalb habe ich auch vom reinen Hybrid abgesehen.

    • das sehe ich genauso wie du, aber @Bmann78 hat wohl bewusst nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten gefragt und sowas geht nicht ohne (tolles) rechnen.
      Deswegen speise ich auch bis 2027 meinen Solarstrom ins Netz ein und bekomme 49Cent/KWh.
      Danach wird die Anlage für den Eigenbedarf (E Auto?) genutzt.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • Hallo und guten Abend

      bin auch recht neu hier im Forum und habe einen PHEV-allerdings erst eine Woche und ca. 430 km lang.

      Bisher sagt der BC einen Verbrauch von 2.1 Liter E10 an und dann natürlich noch den Strom dazu.

      Habe leider erst seit einigen tagen einen nicht geeichten Zähler der sagt im mom so ca. 25 KW an - der Rest kam vom kostenlosen Tanken an Ladesäulen. Ich bin damit sehr zufrieden .......

      Grüße

      Stefan

      MJ 2018 PHEV Vision mit P4 und P6