Akku laden beim Fahren

    • PHEV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Akku laden beim Fahren

      Hallo,
      ich bin diese Woche nach Bayern gefahren, 400km je Weg. Verbrauch 4,5l/100km, das ist ok soweit. Tempomat bei 100-110, gelegentlich mal beschleunigt. Die Fahrt war recht entspannt.

      Was mich aber wundert: Der Akku wird nicht soweit aufgeladen, daß ich elektrische Reichweite zusammen bekomme. Der hält stur zwischen 10 und 15%, was bedeutet, daß ich erstmal 10km Sportmodus fahren müsste, um überhaupt auf 20% und somit in den Bereich der elektrischen Reichweite komme. Selbst längere Gefällstrecken (Aichelberg) reichen nicht, um über 0km zu kommen. Und Resteichweite wird trotz HEV-Modus begierig aufgenommen, um den Verbrenner zu unterstützen. Der sollte eigentlich mit seinen 100PS locker auf fast ebener Strecke die 100km/h halten können. Aber nein, die Intelligenz des Autos drosselt lieber den Motor in der Leistung und nimmt sich elektrische Leistung. Sobald ich vom Gas gehe, schält er auf EV um, und beschleunigt dann auch elektrisch, bis entweder die Leistung nicht mehr reicht oder der Akku unter 15% fällt.
      Auch Überland-Fahrten (Schwarzwald) enden IMMER mit Akku-Restlaufweite 0km, Stand 10-15%, es sei denn ich bin im Sport-Modus unterwegs.

      Ist es üblich, daßder Akku auch im HEV-Modus nicht freiwillig über 15% lädt, sondern nur im Sport-Modus?

      ""

      PHEV Vision + AHK in weiß, EZ 01/2019 , P6 hat mein Chef bei der Bestellung verpennt!

    • Das ist eben der Hybrid-Modus.
      Im Hybrid-Modus ist das eben ein Geben und Nehmen und der Ladezustand bleibt ziemlich konstant
      Wenn man seinen Akku voll machen will heißt es eben Stecker rein -- Plug in

      Ja, man kann den Motor im Sport-Modus höher drehen und durch das Hochtreiben des Verbrauches Strom gewinnen. Die Sinnhaftigkeit dieses Vorgehen muss dann jeder für sich selber entscheiden.

      Ich ziehe es vor bei langen Autobahnfahrten im Hybrid-Modus um dann im Stadtbereich weiter elektrisch zu fahren

      DE,PHEV,Vision,weiß (seit dem 09.02.2018)

    • TWaA schrieb:

      Ich ziehe es vor bei langen Autobahnfahrten im Hybrid-Modus um dann im Stadtbereich weiter elektrisch zu fahren
      Genau so mache ich das auch.
      Egal ob reine AB oder gemischt AB mit Landstraße, er hält dann recht genau die Akkuladung, mit der ich auch losfuhr.
      Auf der AB fahre ich meist ca 130 und mit Tempomat, Verbrauch dabei so um die 4ltr, mal etawas mehr, mal weniger.
      Ich lasse den Niro alles weitere machen, der ist clever und macht seinen Job wirklich gut.
      Sportmodus hab ich noch nie gebraucht.

      -----------
      Niro Vision PHEV in Gravity Blue B4U, LED- und Technikpaket, AHK
      MJ 2018, vom Band gefallen Nov. 2017
      Sommer: Ronal 7x16 et40 mit 205/60 16, Winter: orig. Felgen mit 205/60 16
      Yamaha TDM900a weiß und XT660X schwarz

      Altern ist ein hochinteressanter Vorgang:
      Man denkt und denkt und denkt - plötzlich kann man sich an nichts mehr erinnern. (Ephraim Kishon)

    • TWaA schrieb:

      Wenn man seinen Akku voll machen will heißt es eben Stecker rein -- Plug in
      Auch ich war in den Schwarzwald unterwegs. Da gab es dann eine funktionierende Ladesäule im Ort mit einem (für den Betreiber) hervorragenden Tarif:
      17ct/min
      Nach meiner Berechnung komme ich dann "nur" auf einen Preis pro kWh von ca. 3€.
      Dafür kann ich EdelSuper tanken und rein motorisch fahren.
      Also: immer Augen auf an der Ladesäule!
      23.gif
      Seit 26.01.18 PHEV Spirit Gravityblue Leder(leider nur in schwarz-echt blöd!) Technikpaket Anhängerkupplung Glasdach
      :thumbsup: Ein tolles Auto! :thumbsup:
    • Also das Laden beim Fahren geht schon gut mit dem Sportmodus.

      Aber es rechnet sich in keinem Fall und man könnte es sich nur schönreden, wenn man nach längerer Fahrt, sagen wir mal von HH nach S (S=Dieselverbotshauptstadt) dann in Stuttgart rein elektrisch fahren will.
      Sportmodus und dann unter 120km/h bleiben, dann lädt der Niro am effektivsten den Akku während der Fahrt.
      Wenn er dann im Energiefluss anzeigt, dass der mit Motor und Akku die Räder antreibt, reicht oft kurz vom Gas zu gehen und sanft wieder Gas gehen, dann treibt nur der Motor die Räder an und lädt gleichzeitig den Akku.

      Aber wie gesagt, der Mehrverbrauch an Sprit dafür kostet mehr als der Strom, mit dem man an einer Station laden würde.

      PHEV Vision weiß, LED +Technik, MJ18, EZ 05/18 als Vorführwagen, Ganzjahresreifen Kumho Solus H31, Windabweiser Climair vorne Klar + KIA Kabel T2<>T2, + TT 620GO, + Mardersicher ULTRA, + HUK-Unfallmeldedienst, + Itracker Stealthcam. Galaxy A5 (IP68), Ladeziegel-Ladestrommessung mit Fritzdect210 (IP44) // seit 07.12.18 meiner, mit 430km übernommen
    • NiroRatz schrieb:

      Das ganze geht auch ohne Sportmodus, probiert es aus!
      Ja, schon klar, ich hab aber das Gefühl, dass man es im Sportmodus besser steuern kann und subjektiv das Gefühl, er lädt auch schneller. Vor allem von 90% bis 100% habe ich den Eindruck, es geht signifikant schneller als z.B. mit dem Ladeziegel, was objektiv widersprüchlich ist, wenn der Akku oberhalb von 80% eigentlich die Ladegeschwindigkeit runterregelt.
      Bei meiner Bayernfahrt ( Sprit sparen?) Beitrag Nr. 20 vor ein paar Tagen habe ich auch mal den Test im HEV-Mode gemacht = mit vollem Akku losgefahren, gleich im HEV-Mode und verhalten gefahren und nach 50km hatte ich immer noch über 90% Akku.
      Wenn ich im Mai an die Nordsee fahre, wollte ich immer mal testen, ob man den Akku wieder (von ca. 8-10% aufwärts) komplett voll bekommt, was ich für möglich halte. Vor allem würde mich BRENNDEN der Zeitaspekt interessieren, ob der Motor schneller lädt als die Säule via Lader.
      Der Preis ist dann, analog meiner Bayernfahrt-Erlebnisse, dass man für die Zeit auf der BAB als Verkehrshindernis rumschwimmt.
      PHEV Vision weiß, LED +Technik, MJ18, EZ 05/18 als Vorführwagen, Ganzjahresreifen Kumho Solus H31, Windabweiser Climair vorne Klar + KIA Kabel T2<>T2, + TT 620GO, + Mardersicher ULTRA, + HUK-Unfallmeldedienst, + Itracker Stealthcam. Galaxy A5 (IP68), Ladeziegel-Ladestrommessung mit Fritzdect210 (IP44) // seit 07.12.18 meiner, mit 430km übernommen
    • EST58 schrieb:

      . Vor allem würde mich BRENNDEN der Zeitaspekt interessieren, ob der Motor schneller lädt als die Säule via Lader.
      Ich habe den Sportmodus mal im OBD beobachten.
      Er lädt zeitweise sehr viel schneller als der Ladeziegel (max 3,6 kW).

      Erreichbare Werte (circa, aus dem Gedächtnis):
      Autobahn 100 km/h im Sportmodus: bis 11 kW
      runterschalten auf 5. Gang: 15 kW
      runterschalten auf 4. Gang: bis 20 kW.

      Wer also schnellstmöglich Strom in den Akku drücken will, fährt 80 bis 110 km/h und schaltet im Sportmodus einen Gang runter.
      Wird natürlich laut und ineffizient.

      Die Sinnhaftigkeit kann sich jeder selbst überlegen.

      Niro PHEV, Spirit mit LED-Licht und ADA + Leder-Paket +Technik-Paket

    • würde bedeuten bei 15 KW im fünften Gang in 30 Minuten 7,5 KW geladen . also 50 km vor Stuttgart sich die volle e.V. Reichweite holen .

      PHEV Vision weiß, LED +Technik, MJ18, EZ 05/18 als Vorführwagen, Ganzjahresreifen Kumho Solus H31, Windabweiser Climair vorne Klar + KIA Kabel T2<>T2, + TT 620GO, + Mardersicher ULTRA, + HUK-Unfallmeldedienst, + Itracker Stealthcam. Galaxy A5 (IP68), Ladeziegel-Ladestrommessung mit Fritzdect210 (IP44) // seit 07.12.18 meiner, mit 430km übernommen
    • Orion schrieb:

      Die Sinnhaftigkeit kann sich jeder selbst überlegen.
      wird eben erkauft durch einen schlechteren Gesamtwirkungsgrad >> Sparen, koste es was es wolle ;)
      Ich hab das auch schonmal spaßeshalber betrieben. Alleine schon das Geheule des Motors tut mir dann weh.

      edit: siehe auch hier: Der Kia Niro Hybrid Spritmonitor Verbrauch Sammel-Thread

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von e-laun ()

    • Hallo,
      mir erschließt sich aber nicht, wieso ein Verbrenner-Motor in der Leistung reduziert wird (vergaserseitig), und zusätzlich nötige Leistung aus der Batterie kommt. Dadurch arbeitet der Verbrenner außerhalb seines besten Wirkungsgrades. Für mich wäre es logisch, den Verbrenner, wenn er denn nötig ist, lieber in fast Vollast zu fahren, dann hat er den höchsten Wirkungsgrad. Und die überschüssige Leistung wird in die Batterie geleitet. Wenn die voll ist, kann man immernoch drosseln, oder gleich auf Batterie fahren. Aber drosseln und zusätzlich den Akku leersaugen, dürfte sich nicht richtig rechnen.

      PHEV Vision + AHK in weiß, EZ 01/2019 , P6 hat mein Chef bei der Bestellung verpennt!

    • Das ist eben der Trugschluß! Der Verbrenner des Niro hat seinen besten Wirkungsgrad nicht bei Vollast! Ein "normaler" Benziner auch nicht.

      Hier das Diagramm eines Prius mit vergleichbarem Motor(Attkinson Zyklus). Für den Niro kenne ich keins.
      ekvu-4o.jpg

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von e-laun ()