Angepinnt Zufriedenheit - Bereut jemand seinen Kauf ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Mitarbeiter von mir hat den Kia Sportage als Benziner. Er verbraucht bei Stadt- und Kurzstreckenverkehr 9-10 l.
      Der Niro HEV braucht m.E. sicherlich mehr als Toyota Prius und Corolla und kann fahrzeugbedingt auch nicht mit dem Ioniq mithalten.
      Beim Thema Verbrauch hat ein SUV halt gewisse Nachteile, Toyota hat sicher auch noch technologische Vorteile.

      ""

      MJ2019 Niro PHEV Edition 7, runway rot met.,
      bestellt 26.11.18 - Übergabe am 3.8.19
      Getunt mit China-DAB+

    • Orion schrieb:

      Du wirst sehen, dass in 5-10 Jahren keiner mehr Hybride kauft, das werden alles Elektroautos sein.

      Das mag ja sein; nur kann man eben auch nur kaufen, was es auch zu kaufen gibt.
      Das muß sich dann auch für den Käufer rechnen; Reichweite, Ladeinfrastrucktur u. dgl. müssen passen.
      Momentan sehe ich das beim BEV noch nicht so wirklich.
      PHEV (MJ 2018)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NiroMax ()

    • SMAXOBEAT schrieb:

      Also Benziner, ja sind auch nicht die längsten rund 10 bis 20 km. Aber auch auf der Autobahn wenn ich 130 140 fahre ist der Verbrauch höher als bei meinem alten VW Golf plus. Auf der Autobahn komm ich schon auf meine 7,5 bis 8,6 Liter Strecke 130 Kilometer. Die Restkilometeranzeige nehme ich als reines "Schätzeisen" wahr, darum Tanke ich meist schon bei halben Tank spätestens aber bei viertel.
      Also 7,5-8,6 auf der Bahn mit 130 sind schon recht viel! Das schaffe ich dann doch nicht. Auf längere Fahrt liege ich so zwischen 5/6 Liter bei Tempo 120-150, jedoch nicht Vollgas. Und die Restanzeige haut so ziemlich hin, das rechnet der ständig nach, je nach Fahrweise und Bedingungen. Manchmal gehen auf 3 Kilometern auch 3 ab, manchmal bleibt die Anzeige auch stehen. Auch die Durchschnittswerte sind sehr genau. So einen akkuraten BC hatte ich in noch keinem meiner bisherigen Autos!
      Kia Niro HEV Spirit Leder Ozeanblau EZ 8/18 (im Umlauf seit 3/19)
      Sommer Michelin SportPilot4 225/45/R18 auf Kia Originalfelge 8x18"
      Winter Nexen Winguard SnowG WH2 205/60/R16 auf Borbet RE 7x16"
    • Orion schrieb:

      NiroMax schrieb:

      Gute Vorlage ...
      Wenn also der Golf Plus bei vergleichbarer Größe weniger wiegt und weniger verbraucht, warum sollte man denn dann einen Niro HEV kaufen?
      Du wirst sehen, dass in 5-10 Jahren keiner mehr Hybride kauft, das werden alles Elektroautos sein.Das ist jetzt nur eine (halbgare) Übergangstechnologie, bis die Leute in der Breite erkannt hab, wie schön Elektrofahrzeuge (und wie beschissen Verbrenner) sind.
      Ausnahme: Wer regelmäßig über 150 km am Tag fährt.
      ... bis das grosse Aufwachen kommt, weil wegen der vielen E-Autos, die nachts aufgeladen werden wollen, der Strom reduziert und die Ladezeit begrenzt wird und dadurch der Akku morgens nur 1/3 aufgeladen ist.
      Bei einigen Gemeinden wird schon beim Antrag einer Ladestation der max. verfügbare Strom limitiert.

      Gruss
      Gerd
      Kia Niro HEV, MJ 2017, First Edition (NL), EZ: 2016-11-09

    • weder werden in 10 Jahren nur noch E Autos verkauft, noch werden wir dann Probleme mit der Stromversorgung haben.
      In spätestens 5 Jahren werden die Karten neu gemischt und wir werden mehr Alternativen zum heutigen Verbrenner sehen.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      am 31.1.2019 bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder, jetzt MY2020 , Prognose: Ende April 2020
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Das Elektroauto ist die Zukunft, bzw. der Antrieb mit Elektromotor.

      Und dann gibts mehrere Konzepte:
      Li-ION-Akku, Brennstoffzelle, Flüssig-Akku und was weiß ich....

      Ich fahr jetzt noch bis April 2022 den PHEV und dann einen BEV, soviel ist schon mal sicher.
      Wird wohl ein wieder ein Niro werden ;)

      Gruß
      Olli

      Niro
      PHEV SPIRIT - Schwerkraft-Blau - P5-Sitzventilationspaket - P7-Buchstabenpaket (RCTALCABSD) - P8-LED-Licht-Paket
      Firmenleasing, Übergabe am 18.04.19
    • e-laun schrieb:

      weder werden in 10 Jahren nur noch E Autos verkauft, noch werden wir dann Probleme mit der Stromversorgung haben.
      In spätestens 5 Jahren werden die Karten neu gemischt und wir werden mehr Alternativen zum heutigen Verbrenner sehen.
      Wenn nur wenige E-Autos verkauft werden, werden wir sicherlich auch keine Probleme mit der Stromversorgung dieser haben.
      Wenn allerdings sehr viele davon verkauft werden und die Genehmigungsverfahren für Stromtrassen weiterhin 10 Jahre dauern, könnte es sehr eng werden.
      Bislang wurden jedenfalls die Ziele der Regierung in Puncto E-Mobilität meilenweit verfehlt. Und ob wir dies nun mögen oder nicht ... die Regierung hat's beschlossen.
      Was beim Auto in 10 Jahren das non plus ultra sein wird, wage ich heute nicht zu prognostizieren. Verm. werden die Autos dann eher weniger mit Verbrennungsmotoren laufen.
      Welche Technologie es auch werden sollte; durchsetzen wird sich wohl nur, was auch ausreichend Reichweite und akzeptable Tank-/Nachlade- ö.ä. Zeiten bietet.
      Heutzutage halte ich persönlich BEV/PHEV zwar für einen guten Ansatz, aber für die meisten Nutzer eher unpraktikabel - viele Mietwohnungen haben halt keinen festen Stellplatz für's Auto mit Steckdose/Wallbox dran.
      PHEV (MJ 2018)


    • Ich denke nicht, dass 10 Jahre ansatzweise ausreichen um den Verbrennungsmotor zu eliminieren. Es wird aber sicher syntetischer Sprit, LPG ,CNG und Hybride mit ultradowngezisedem Range Extender geben. Also nur keine Panik :rolleyes:

      Gruß,
      Typpes

      --------------------------------------------------------------
      Niro Vision HEV / Vision Plus / 16" / MY17-DE // Auroraschwarz Metallic

    • Um zum Thema zurück zu kommen:

      Ich habe meinen Niro HEV jetzt seit einem Jahr und ca. 20000 km gefahren.

      Als Referenz habe ich noch einen gleichalten Optima SW Gtline mit dem 141PS Diesel.

      Habe ich den Kauf bereut? Nein, ich bin mit dem Niro so zufrieden das meine Frau ihn mir nach einem halben Jahr abgenommen hat und ich seitdem den Familienkombi nehmen muss/darf und sie damit fährt.

      Pro:
      - Verbrauch, mittlerweile hat er sich bei 4-5l eingependelt, Sommer 4 und im Winter knapp unter 5...
      -Platz, für die Abmaße im Vergleich zum Optima hat der Niro erstaunlich viel Platz für die Passagiere, einzig beim Kofferraum muss man kleine Abstriche machen, ein Wochen Einkauf passt trotzdem locker rein, unsere Hundebox leider nicht
      -Leistung, die 41PS und 200(?)Nm vom Elektro stehen immer an, an der Ampel guckt selbst der GTI Fahrer kurz dumm, auch zum überholen praktisch

      Con:
      -der Benzinmotor, oft schon unangenehm laut wenn man das Gaspedal nicht nur streichelt
      -die Lautstärke wenn man hinten sitzt. Ich sitze immer hinten bei meiner Tochter, man hört die Reifen und den Auspuff schon relativ laut.

      In 5 Jahren kommt er wieder weg, bis jetzt wird der EV oder der Ceed SW PHEV folgen, da für den Optima was kleines kommen wird wenn ich damit weiterfahren muss. Ich bin einfach nicht der Typ der ein großes Auto fahren will..

      Grüße

    • Das scheint ein allgemeines Problem mit dem Niro zu sein. Jeder mag ihn fahren und wenn Du nicht aufpasst - zack - ist er weg und jemand anderes fährt ihn. ;)

      2018 PHEV Vision weiß, mit adaptiven Tempomat :whistling: (1. Foto während der Probefahrt: Der vor mir war so schnell ;) ) AHK, 205/60R16H Goodyear Vector 4Seasons G2