Fehlfunktion eines Bremsassistenten - Verhandlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehlfunktion eines Bremsassistenten - Verhandlung

      Servus,

      erste Verhandlung wegen Fehlfunktion eines Bremsassistenten.
      Die Berichterstattung aus der Zeitung habe ich beigelegt.

      Wie zu ersehen ging es nur um die Schadensregulierung, welche und ob es verkehrsrechtliche Konsequenzen (Verwarnung/Bußgeld) für die Fahrerin gab und ob diese (ggfs. auch der Auffahrer für seinen Restschaden) sich an BMW für ihren Schaden wendet wäre interessant.

      Gruß und schönen Feiertag

      PS: Im Thread "Notbremsassistent" ginge das Thema evtl. unter, deshalb ein neuer erstellt - ggfs. verschieben?
      BremsAssi1.jpgBremsAssi2.jpg

      ""

      HEV Vision Metal Stream Metallic (MJ18,) bestellt Oktober 17, gebaut 19.11.17, Lieferung 3. KW 2018, WR Magnit Black 16" mit Nokian WR D4

    • Das ist kein Urteil, sondern ein Vergleich. Somit haben beide Parteien sich geeinigt, ohne dass die Schuldfrage geklärt wurde.
      Da sind BMW UND die Richterin fein raus.
      BMW, weil nirgens steht, dass/ob der Bremsassi fehlerhaft gearbeitet hat und die Richterin, weil sie kein Urteil schreiben braucht ...

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Redmi Note 5 global...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • Ich habe, aus eigenem Erleben, auch schon auf diese (kommende) Frage hingewiesen.
      In meinem Fall sind es, rechts neben der Fahrbahn fahrende Radfahrer, die den Abstandsradar dazu bringen, eine Vollbremsung zu machen.
      Für mich ein klarer Fall von Teilautonomie des Fahrzeugs.

      Mal schauen, wie sich das entwickelt.

      D- MJ 2017 HEV Spirit Graphit-Metallic mit ADA, Leder, GSHD, AHK
    • Wenn das Auto seine Fahrstrecke nicht zu 100% für mehrere 100m "vorhersehen" kann, dann kann das nicht funzen.

      Mit nur 1 Kamera und 1 Radar dürfte das unmöglich sein.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 :thumbsup:
      Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit ...Redmi Note 5 global...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007
    • Da haben zwei Parteien ein Urteil "umgangen" und sich außergerichtlich geeinigt (Vergleich).
      Das Thema Assistenzsysteme ist ein recht komplexes; man hat sie zwar, es wird aber beim Start (oder in der BA) sinngemäß darauf hingewiesen, daß das Auto zwar Assis hat, aber der eigentlich zuständige der Fahrer ist.
      Grundlos Bremsen ist ist nicht ganz fair und nicht ganz fein; nur ist nun eben mal "grundlos" immer auch eine Auslegungsfrage.
      Wenn ich recht irre, ist grundloses Bremsen sozusagen auch verboten; nur ist da immer einer in der Beweispflicht.
      Da werden sich verm. beide Parteien ihre Chancen ausgerechnet haben ... und es bei einem Vergleich belassen haben.

      _____________________________________________________________________
      PHEV Spirit, 07/2018, Graphit Metallic, alles außer Hamsterhaken, So+Wi auf 16"

    • bfs schrieb:

      man hat sie zwar, es wird aber beim Start (oder in der BA) sinngemäß darauf hingewiesen, daß das Auto zwar Assis hat, aber der eigentlich zuständige der Fahrer ist.
      Wenn einer meint, er kann das Lenkrad loslassen, weil der Assistent das macht, ist für mich die Sache klar.

      Aber wenn der Brems-Assi ganz plötzlich die Klötze hart anlegt - was willst du da machen? Man hat ja keine Zeit zu reagieren oder irgendetwas dagegen zu tun.
      Nein, hier müssen wir uns auf die Hersteller verlassen. Und ich meine auch, dass wir hier und da mal eine "Falschmeldung" der Assistenten akzeptieren müssen!

      Im PPM-Bereich natürlich. Aber man kann ja gerne gegenrechnen, wie viele Unfälle durch das gleiche System verhindert werden!

      Niro PHEV, Spirit mit LED-Licht und ADA + Leder-Paket +Technik-Paket

    • Orion schrieb:

      Aber wenn der Brems-Assi ganz plötzlich die Klötze hart anlegt - was willst du da machen? Man hat ja keine Zeit zu reagieren oder irgendetwas dagegen zu tun.
      Da bin ich ganz Deiner Meinung. Es bleibt aber dabei, der Fahrer ist verantwortlich, nicht das Auto bzw. dessen Assis.
      Eine gelgentliche "Falschmeldung" ist das eine, die kann man ja ggf. nach Prüfung auch ignorieren.
      Wenn aber keine Meldung kommt, sondern gleich eine Reaktion, ist man quasi machtlos. Und wenn diese Reaktion dann aufgrund einer "Fehlinterpretation" eines Assis kam, hat man ggf. die A-Karte.
      Schön ist anders, aber die Hersteller sichern sich halt ab.
      Ich persönlich bin auch der Meinung, daß Assis 100%ig zu funktionieren haben; schließlich hat man dafür ja auch 100% Preis bezahlt; aber ich habe gelernt, daß dies nur meine ganz persönliche und subjektive Meinung ist.

      _____________________________________________________________________
      PHEV Spirit, 07/2018, Graphit Metallic, alles außer Hamsterhaken, So+Wi auf 16"

    • Frank_D schrieb:



      In meinem Fall sind es, rechts neben der Fahrbahn fahrende Radfahrer, die den Abstandsradar dazu bringen, eine Vollbremsung zu machen.
      Ja, wenn ich z.B. in der Stadt den Tempomaten nutze kam es auch schon vor das der Niro in langezogenen Linkskurven Radfahrer auf dem Radweg erkennt und dann bremst.

      Von einer Vollbremsung will ich aber nicht reden.

      Ich habe nun mit dem SL das siebente Fahrzeug mit einem Bremsassistenten und durfte bereits zweimal (BMW 325CI und GLK) den Einsatz bewundern.

      DAS war eine Vollbremsung !
      Das System registriert einen panischen Bremsdruck auf dem Pedal und wirft dann voll den Anker - mit einer solchen Gewalt tritt kein Mensch in die Eisen.

      Von einer Fehlfunktion des Systems habe ich noch nie etwas gelesen, und ich bin seit fast 20 Jahren in vielen Autoforen unterwegs.

      Kia Niro HEV "Spirit" EZ 2/17 - Oceanblau - P1/4/5 - Leder grau - Sommer Brock B32 Himalaya Grey Front poliert 7,5 x 19" ET 49,5 Hankook Ventus Evo 2 225/40 R19" - Winter Kia Rad G 5F40 AK100 7,5 x 18" ET 50 mit Nokian WR D4 225/45 R18"

    • Sehr schwer die Situationen wie ich finde. Schade das der Fall aus dem Zeitungsartikel nicht ausgeurteilt wurde. Einerseits wurde anscheinend sinnlos gebremst (warum auch immer), anderseits war der Hintermann vielleicht unaufmerksam oder hat den Sicherheitsabstand nicht eingehalten.

      Hev spirit mj17 alles drin ausser Schiebedach und AHK

    • bfs schrieb:

      Man kann es Drehen und Wenden, wie man mag. Letztendlich ist immer der Fahrer verantwortlich und nicht das Auto.
      Nein, eben nicht!
      Ein im Fahrzeug verbautes System handelt systembedingt nach Auswertung relevanter Parameter autonom.
      D- MJ 2017 HEV Spirit Graphit-Metallic mit ADA, Leder, GSHD, AHK