Wo kauft Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo kauft Ihr?

      Hallo Leute,

      habt Ihr Euren KIA Niro eigentlich in einem klassischen Autohaus oder auf einer Internet Vermittlungsplattform gekauft?

      Die angebotenen Rabatte im Internet sind ja schon verlockend.

      Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht.

      Buschi
      ?(

      ""
    • Ich habe meinen Niro beim örtlichen Dealer gekauft.
      Hatte mir vorher auch Internet Vermittlungsplattformen angeschaut und bin mit diesem Preis dann beim Händler gewesen. Der wollte dann zwar ca. 350€ mehr haben, aber ich konnte den Wagen bei ihm abholen und musste nicht noch 200km zur Abholung fahren und ich habe einen Anprechpartner vor Ort.
      Musste ich Zwecks einer Reklamation, Leder am Lenkrad warf Falten, auch schon in Anspruch nehmen.

      HEV Vision mit Advance Driving Paket (P1) in Temptationrot Metallic / D-MJ2017

    • Ich hatte mir die Preise über die Internetplattformen angesehen als der PHEV frisch eingestellt wurde. ( Habe lange darauf gewartet ;( )

      Bin dann mit der Verhandlungsbasis zum AH gegangen der mir dann erzählen wollte, dass der PHEV noch nicht bestellt oder konfiguriert werden könnte. ?(
      Als ich dann meinte dass der PHEV bereits im Internet "gehandelt" wird und man doch zumindest mal darüber sprechen könnte wurde ich herauskomplimentiert mit den Worten dass der Wagen nicht verhandelbar ist solange er als Kia-Händler keine Verkaufsgrundlage in seinem PC habe und die Preise im Internet sowieso völlig unrealsistisch wären.
      Dachte mir, dass der dann wohl kein Interesse an Verkauf hat und habe am selben Tag über meinAuto.de bestellt.

      Dort bekam ich dann neben dem im Internet angepriesenen Preis noch ein Angebot eines wohnortnäheren Händlers.

      Dieses Angebot war allerdings wesentlich ungünstiger, so dass ich zur Abholung des Wagens eine Strecke von ca. 100 km in Kauf genommen habe.

      Über die Internetplattform lief aber alles reibungslos

      DE,PHEV,Vision,weiß (seit dem 09.02.2018)

    • Ich habe auch beim Händler bei mir vor Ort gekauft, vor allem weil es sich bei der Beratung viel Zeit genommen hatte und die Probefahrten bei ihm sehr unkompliziert gehandhabt wurden. Danach hätte ich mich schlecht gefühlt, dann irgendwo im Internet zu bestellen, und dann später zur Inspektion usw. wieder bei ihm aufzukreuzen...
      Allerdings habe ich bei einer Internetplatform ein Angebot für meine Wunschkonfiguration eingeholt, diesen Preis habe ich dann bei den Verhandlungen beim Händler mal erwähnt, er kam mir darauf nochmal sehr entgegen. Kann also nicht schaden, so ein Angebot in der Tasche zu haben beim Verhandeln. Natürlich kam er nicht auf den Preis, den die Platform bot (fast nochmal 1000 Euro drunter), aber das habe ich auch nicht erwartet.

      Seit 25.10.2017: Niro (HEV 2018) "Active" mit Comfort Package (Smartkey, elektr. Fahrersitz, 200V Steckdose, induktive Ladeschale), Ozeanblau, AHK
      Reifen Sommer: 16" Michelin Energy Saver (205x60 R16 92H) auf Dezent TD graphite Felgen
      Reifen Winter: 16" Nokian WR D4 (205x60 R16 96H XL) auf den Original KIA Felgen

    • Schade, dass Kia noch nicht bei Carwow angeboten wird. Die vergleichen für den Kunden Preise bei Händlern in der Nähe. Hatte mir mal ein paar Angebote von Opel und Skoda schicken lassen. Waren schon recht günstig, und das ohne Feilschen beim Händler ... ;)

      ______________________________
      Den Blues mit Härte zelebrieren... 8)

    • Wenn man sich nur auf die Sachmängelhaftung nach BGB bezieht stimmt das. Auch der finale Reparaturversuch vor Wandlung muss dem verkaufenden Händler ermöglicht werden. Garantiearbeiten werden aber auch bei anderen Vertragspartnern mit zugezählt. Es kann also auch ein "Mangel" (idealer Weise nach Absprache mit dem Kaufvertragspartner) vor Ort durchgeführt werden und zählt dennoch als Repararurversuch. Da ist die Rechtsprechung auf der Seite des Verbrauchers.

      Ich rate aber generell dazu ein Fahrzeug bei Abnahme penibelst zu prüfen. Sowohl auf verbaute / bestellte Features als auch auf Beschädigung.

      Ich habe mein Fahrzeug 100km entfernt erworben. Garantiearbeiren lasse ich hier bei mir durchführen. Wenn meine Werkstatt 2x nicht erfolgreich ist, darf der Kaufvertragspartner auch nochmal. Dann ist Schluss.

      Gruß,
      Typpes

      --------------------------------------------------------------
      Niro Vision HEV / Vision Plus / 16" / MY17-DE // Auroraschwarz Metallic

    • Habe beim Händler in der Nähe gekauft, weil er mir durch einen kleinen Tipp viel Geld erspart hat. Ich bin für ein Jahr Mitglied in einem bestimmten Verein geworden, über den ich auf den Fahrzeugpreis einige Prozente bekommen hab. Der Beitrag kostete nur 50 Euro im Jahr und die Mitgliedschaft wurde wieder rechtzeitig gekündigt.
      Zum gekauften Auto gab es Gutscheine für die Waschanlage des Händlers und eine nette Übergabe.
      Den Preis konnte niemand toppen, und ich mag es wenn ich einen Ansprechpartner vor Ort habe.

      _____________________________________________________
      HEV Spirit MJ2017 - Metalstream mit ADA & Lederpaket

      Nokian Weatherproof Allwetterreifen auf 18“
    • Ich würde auch sehr gerne beim lokalen Händler kaufen. -a- weil er mir Probefahrten ermöglicht und mich beraten hat -b- der Händler wirklich gut erreichbar ist und -c- ich lokale Händler grundsätzlich bevorzugt unterstütze ("support your local dealers").
      Ich weiß auch, dass Mitarbeiter, Miete und Fuhrpark bezahlt werden müssen.

      Er hat mir einen guten Rabatt angeboten, liegt damit aber über 1300,- € über dem Rabatt, den man z.B. im o.g. seriösen Internet-Vermittler-Portal von einem entfernten Händler bekommt. Mit meiner Einstellung bin ich bereit, einige zig hundert Euro mehr zu bezahlen, aber 1300,- € ist wirklich eine Menge Holz. Eine Erhöhung seines Rabatts scheint nicht mehr möglich...

      Noch kein Niro HEV, aber es soll einer werden.

    • Typpes schrieb:



      Ich rate aber generell dazu ein Fahrzeug bei Abnahme penibelst zu prüfen. Sowohl auf verbaute / bestellte Features als auch auf Beschädigung.
      Das ist ein wichtiger Punkt. Ich habe mal einen Golf bekommen und erst zuhause eine Beule bemerkt. Habe ich damals nicht reguliert bekommen... Könnte ja nach der Übergabe passiert sein... Seitdem mache ich beim Neuwagenkauf eine optisch ausführliche Abnahme.

      Andere weniger offenkundige Fehler werden über die Herstellergarantie bei jedem Vertragspartner erledigt. Bei schwerwiegenden Rechtsstreitigkeiten (Rücktritt vom Kauf o.ä.) ist dann aber der eigentliche Verkäufer der Ansprechpartner.
      Ich habe über einen Internetbroker den Kauf bei meinem Händler vor Ort eingefädelt. Hat mir das Verhandeln erspart und ich bleibe bei meinem Verkäufer.

      Und wie @7ate9 schon schrieb. Manchmal macht es Sinn, mal für 1 Jahr in die reiterliche Vereinigung einzutreten ;) Auch ein Familienmitglied mit Schwerbehinderung ist da hilfreich. Diese Rabatte werden heutzutage auch Angehörigen gewährt.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007