Beiträge von Rene_BO

    Ja, den hab ich auch schon gesehen. Wobei der scheinbar eine ganz andere Preisliga sein wird. Auf Carwow steht was ab 42k € und woanders ab 55k €.. Das ist dann schon eine Ansage.. Da müsste man dann die Leasing-Preise wissen, ob die stark vom Niro abweichen. Viel mehr würd ich dann doch nicht mehr für ein Auto ausgeben wollen (Haus usw. möchte ja auch unterhalten werden).

    950 km am Stück klappt mit meiner Freundin auch nicht, außer Sie schläft.. da liegt dann der Rekord aktuell irgendwo bei 600-650 km am Stück.. aber da ging dann der Tank auch zur neige :-)

    Wie es mit Kind ist, werden wir dann sehen. Ich denke aber hier muss man dann auch bisschen mehr Rücksicht nehmen. Und wenn man gemütlich fährt, ist man auch sicherer und entspannter unterwegs.


    Das mit der Leasing-Rate deckt sich dann ca. mit unserer. Wir haben nur ohne Leder-Paket. Wobei dass evtl. dann mit Kind evtl. wegen der Reinigung evtl. besser wäre.


    Erst einmal vielen Dank für die Infos! Falls wer noch was beisteuern möchte, sehr gerne :-)

    Ja, wird fälschlicher Weise wegen der Form als SUV bezeichnet. Hat aber durch die Form leider einen ungünstigen cw Wert. Wobei ich die Höhe besonders mit Kind sehr angenehm finde. Stell ich mir lustig vor, erstmal 500 km mit dem zu fahren und danach in den MX zu fallen :)

    PHEV finde ich persönlich nicht so dolle, da wir diesen nicht zu Hause laden können. Sind leider auf die öffentliche Ladesäule angewiesen und kann nicht auf der Arbeit laden (hab täglich 90 km),


    Danke Daniro , der Planer ist echt nicht schlecht, aber kalkuliert nach nur 230 km die erste Ladepause. Gesamt 2,5 Stunden Ladezeit bei 9 Stunden Fahrzeit.. autsch xD. Einmal im Jahr aber verkraftbar :-) Dann muss ich für die Notbesuche den MX nehmen.. Da du geleast hast.. darf man nach den Konditionen fragen? Aktuell hab ich ein Angebot für 15.000 km/Jahr auf 36 Monate für 350 EUR. Da wurden dann die 6000 EUR schon mit eingerechnet. Das wäre dann der Spirit mit 3 Phasen-Lader.


    Hey Walter, danke fürs Angebot :-) Aber 9 Stunden Pause wär glaub ich doch ein wenig zu heftig. Aber wir sind echt am überlegen, uns auf der Karte einen Ort, der ca. auf halben Weg liegt, raus zu suchen und dort einen Tag zu verweilen. Wir haben schon einige schöne Orte gesehen, aber irgendwie nie die Lust gehabt, zu halten (bin eigentlich der Typ, der bis Ingolstadt Süd fährt, dort tankt und dann bis zur Grenze weiter fährt, Vignette an der letzten Raststätte kauft und den Rest dann durch zieht. Ok.. und wenn Freundin mal wieder Pipi muss.. und am maulen ist, dass Sie Bewegung braucht.

    Hey Ecki,


    danke für die Infos :-)


    den Hyundai Ioniq hatten wir auch auf den Schirm. War auch das erste Fahrzeug, welches wir uns angesehen hatten. Sehr schick und die Verarbeitung hat uns positiv überrascht. Nur der kleine Akku hat uns hier abgeschreckt. Hätte Hyundai hier auch den 64 kwH Akku verbaut, wäre es dieser wahrscheinlich geworden.

    Wahrscheinlich würde dann der Stadtverbrauch durchs höhere Gewicht etwas ansteigen, dafür wäre er auf der Autobahn bei > 100 km/h effizienter als der E-Niro, da hier eher der CW Wert wie das Gewicht eine Rolle spielt. Und da ist der E-Niro, wie irgendwie alle E-Fahrzeuge aktuell eine Schrankwand..


    Hier versteh ich eh nicht, weshalb der Fokus rein auf SUVs liegt, statt windschnittige Kombis/Limousinen in den Fokus zu nehmen.

    Hallo zusammen,


    da dies mein erster Post ist (hoffe ich habe diesen richtig platziert, falls nicht, bitte verschieben :)) hier ist, stelle ich mich kurz vor:


    Ich bin der Rene, 34 Jahre alt bzw. jung (kommt drauf an, aus welcher Richtung betrachtet ;)). Aktuell als Beifahrer gibt es nur einen Hund im praktischen Handtaschen-Format und sein Frauchen. Nachwuchs ist für nächstes Jahr geplant.

    Im Moment fahren wir einen eUp, dank dem wir uns in die E-Mobilität "verguckt" haben - kein nerviges ruppiges Schalten der Automatik (wie beispielsweise in unserem Golf 7 DSG oder A4 B9 S-Tronic), ruhiges dahin gleiten ohne das Gaspedal ständig durch zu drücken.

    Mein Hauptfahrzeug aktuell ist ein MX-5, der reicht mir vom Platz vollkommen aus.


    Da wie geschrieben Nachwuchs geplant ist, werden wir wohl bald ein größeres Auto benötigen. Dafür würden wir den eUp gegen was größeres tauschen. Daher sind wir beim E-Niro (64 kwh) gelandet, da dieser vom Kofferraum definitiv mehr zusagt, wie der ID3 und gleichzeitig mehr Ausstattung bietet.

    Von der Reichweite zur See sehe ich auch keine Bedenken. Interessant wird es aber, wenn es nach Österreich geht, meinen Vater zu besuchen. Das sind dann ca. 950 km, die in Zukunft (er wird leider auch nicht jünger) öfters bewältigt werden müssen.


    Ich denke vom Alltag wird sich nicht viel verändern zum eUp, bis auf mehr Reichweite (was toll ist) und der besseren Ausstattung. Zur See sollte man auch mit einer Ladepause kommen. Das sehe ich relativ entspannt.

    Meine generelle Frage hier wäre nur, gibt es schon Fahrer die mit dem E-Niro Strecken von 1000 km am Stück gefahren sind? Wie ist hier eure Erfahrung, besonders was das Laden angeht, da ja "nur" max. 77kwh möglich sind. Auch im Zusammenspiel von Kleinkind (Kinderwagen, Schale) und Gepäck.


    Würde mich freuen, falls einige Ihre Erfahrungen teilen könnten, dies wäre sehr Hilfreich bei der Entscheidung, dass Fahrzeug zu Leasen oder lieber erst einmal abzuwarten (glaub nächstes Jahr soll ja ggf. der neue E-Niro rauskommen).


    VG

    René



    PS: Ich weiß, es gibt 100te Videos / Berichte usw. Nur mich würden hier einfach Erfahrungswerte von anderen Fahren, auch ungeschönte, sehr interessieren.