Probleme beim Laden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme beim Laden

      Liebe Leute,

      ich habe bei meinem Niro PHEV seit kurzem das Problem das nur jeder 5 Ladevorgang erfolgreich ist....
      Ich habe 2 Kabeln, 1x ein Typ2 zu Typ2 Kabel und 1x das orig. Kia 230V "Notladekabel".

      Das Typ2 zu Typ2 Kabel funktioniert überhaupt nicht, wenn ich das anstecke leuchtet nach ca. 10 sekunden am Armaturenbrett die Ladeleuchte rot und geht danach aus. - Habe mal auf ein defektes Kabel getippt....
      Habe bis jetzt dann immer das "Notladekabel" verwendet was meistens funktioniert hat, heute den Akku wieder auf 20% runtergefahren und wollte das Ladekabel anstecken...
      Siehe da, nach ca 10 sek. auch ein Rotes Licht am Amaturenbrett als Ladestatus... 10x ab- und an gesteckt, nichts hat sich geändert, Licht immer rot und dann aus.... Am Ladekabel seber auf der Box leuchtet alles ganz normal und das Auto zeigt auch keine Fehlermeldung an....

      Das ab und zu ein Rotes Licht beim Anstecken gekommen ist war schon öfter der Fall, ich habe dann immer ein paar mal aus und ein gesteckt und irgendwann hat er dann mal grün angezeigt und geladen....

      Was ist das los?? :cursing:X( Ist das bei euch auch der Fall?? In Wien hat es heute leicht angefangen zu schneien und es ist extrem lästig in der Kälte 20 minuten Kabel an und ein zu stecken und zu Hoffen dass er doch irgendwann mal laden möchte.....

      Mein Händler sagt sie haben keine Erfahrung mit dem Auto und wissen es auch nicht, ich soll ihn kommende woche mal vorbei bringen, sie wissen aber noch nicht was sie tun werden.... nicht sehr ermutigend....
      Habt ihr vielleicht schon mal von dem Problem gehört oder es selbst erlebt?? Oder einen Tip für mich was das evtl. sein könnte??

      PS: Ladesäule habe ich natürlich auch schon gewechselt....

      Danke grüße aus Wien,
      Florian

      ""
    • hallo,
      bei mir klappt alles einwandfrei, einstecken und fertig. nichts rotes .
      hab mal den stromverbrauch bei 0 km reichweite ( EV ) gemessen. 7,8 KW dann is er voll. bedeutet ca. 2 Euro für ca. 60 km Elektrisch, natürlich nur wenn nicht an den Kostenlosen Ladesäulen geladen wird, das wäre ja 0

    • also mein Auto war jetzt 2 Tage in der Werkstatt.... der verriegelungs Stift welcher den Stecker im angesteckten Zustand sichert, hat eine zusätzliche Dichtung... lt. Werkstatt ist diese Dichtung bei der ersten Fahrzeug Generation eine fehlproduktion und der sicherungs Stift hat sich zusammen mit der Dichtung verklemmt... somit hat das Auto den ladevorgang nicht freigegeben.... jetzt funktioniert es erstmal wieder ohne probleme :)

    • flowien schrieb:

      also mein Auto war jetzt 2 Tage in der Werkstatt.... der verriegelungs Stift welcher den Stecker im angesteckten Zustand sichert, hat eine zusätzliche Dichtung... lt. Werkstatt ist diese Dichtung bei der ersten Fahrzeug Generation eine fehlproduktion und der sicherungs Stift hat sich zusammen mit der Dichtung verklemmt... somit hat das Auto den ladevorgang nicht freigegeben.... jetzt funktioniert es erstmal wieder ohne probleme :)
      Was heiß denn hier " bei der ersten Fahrzeug Generation????

      Der PHEV ist doch gerade erst auf dem Markt gekommen.

      DE,PHEV,Vision,weiß (seit dem 09.02.2018)

    • Tipp: als erstes mal von deiner Werkstatt die Mechanik der Steckerarretierung prüfen lassen ... Bei mir ging auch mal regelmäßig die rote Lampe an, egal bei welchem Kabel ... Der Grund war profan: der Verschlussmechanismus des Steckers hakte ein klein wenig, was gar nicht so einfach als Grund zu identifizieren war ... Vielleicht würde zu viel am verriegeltem Stecker geruckelt, aber das kann man so nicht mehr feststellen ... Und ich hatte schon Sorge, der Fehler wäre was elektrisches ... Alle waren erleichtert das das mechanisch schnell gängig gemacht werden konnte ... falls das bei mir nochmal auftreten sollte, bekomme ich direkt einen neues Teil eingebaut ... Aber bis jetzt nach 3000 km nicht nötig, alles funzt bestens ...

      _________________________________________________________________________________________
      Niro Plug-in Spirit, Snow White Pearl, Leder- und Technik-Paket, AHK, 16", Michelin CrossClimate
      unterwegs seit 28.09.2017
    • Nach 5 Wochen und ca. 1000 km konnte ich meinen Plug-in-Hybrid nicht mehr aufladen.

      Das rote "FAULT" -Symbol blinkt an der Steuerbox des mitgelieferten Ladegeräts.

      Ich habe heute morgen meine Werkstatt besucht - das Ladegerät wurde für defekt erklärt - ich werde ein neues bekommen

      Kia Niro PHEV

    • Hans schrieb:

      hallo,
      bei mir klappt alles einwandfrei, einstecken und fertig. nichts rotes .
      hab mal den stromverbrauch bei 0 km reichweite ( EV ) gemessen. 7,8 KW dann is er voll. bedeutet ca. 2 Euro für ca. 60 km Elektrisch, natürlich nur wenn nicht an den Kostenlosen Ladesäulen geladen wird, das wäre ja 0
      Hallo , dachte der PHEV verbraucht 9,8KW auf 100km - Mein Messgerät zeigt 7,74KW für eine Vollladung (58km) an. was ist daran anderst oder versteh ich was net so wie Kia das angibt oder rechnet. - Wäre bei mit knapp 2 Euro für eine Ladung
    • Hi ,
      also die 9,8 kWh meinen die evt. im Mix mit 1,7 L Benzin oder so !
      Davon abgesehen das man das Akku-Management irgendwie nicht richtig durchschauen kann , bleibe ich so im Mittelwert bei über 10 Grad Außentemperatur im Bereich knapp unter 16 kWh auf 100 km und bei 0 - 5 Grad knapp über 17 kWh .
      Nach den 0 km in der Anzeige kann man so gar nicht gehen , manchmal zeigt er 0 an , hat aber noch 23 % im Akku dann komme ich auch mit 7,4 kWh aus . Hatte aber auch schon einmal den Fall das bei 0 km nur noch 6 % standen da passten dann 8,5 kWh !
      Ich rechne in Gedanken einen Durchschnittswert von 17 kWh übers Jahr !
      Meine Erfahrungen beruhen auf meinen täglichen Arbeitswegen und kurzen WE Ausflügen , schaffe es auch mal 2,5 Wochen ohne Benzinmotor nur mit Nachladen zu leben , mache aber auch selten die Luftheizung an , da es für die 6,5 km Arbeitsweg nicht lohnt , komme meistens mit Sitz- und Lenkradheizung aus !
      Der PHEV ist für mein Fahrprofil bis jetzt das genialste Auto überhaupt !
      Sogar bei den bisherigen Fahrten mit dem Wohnwagen ( 1200 kg ) und einem Benzinverbrauch von 9 L Benzin max bin ich glücklich !

      PHEV Spirit , Aurora Black Pearl , Lederpaket , Technikpaket , AHK z.Zt. ca. 51,6 % Elektroanteil

    • Der Niro hat eine Akkugröße von 8,9kWh. Die elektrische Reichweite ist mit 58km angegeben. 8,9kWh /58km *100 = 15,3 kWh/100km.

      Wenn du 7,74kWh getankt hast, dann war der Akku vorher nicht ganz leer oder danach nicht ganz voll.

      Und bitte: Leistung = kW, Energie = kWh

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007