Erfahrungen im Hängerbetrieb

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich ziehe im Moment mit dem Niro zwar nur einen 600 kg Hänger, aber das macht er genau so souverän wie vorher mein Diesel-Soul.
      Leer ist der Hänger kaum zu bemerken und ordentlich mit Holz beladen (auch mit ca. 750-800kg) hat der Niro keine Probleme.
      Auch ich schalte zum beschleunigen in den Sport Modus, da zieht der Wagen etwas besser ab. Auf gerader flacher Strecke reicht dann sogar der EV Modus zum fahren.
      Bis etwa 500 kg (Geschätzt) reicht EV auch zum Anfahren, aber sehr gemächlich.

      ""

      Wir sind die Leute, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben! :evil::saint:

      D-MJ2018,PHEV, Vision, Metal-Stream-Metallic, Originalfelge für Conti-Winter-Contact, Magnit dark für Sommer, AHK,

    • nobu schrieb:

      Hatte übrigens den Sport-Modus aktiviert, ohne aber manuell einzugreifen.
      Wenn Du den Sportmodus ständig an hast, ist der Akku schnell leer. Im Hängerbetrieb hält mein PHEV Akku dann nur ca 50km.

      Ich ziehe mit meinem PHEV einen Wohnwagen mit ca 900kg. Im Sommerurlaub in Norwegen (ca. 3000km) hat sich der PHEV von seiner besten Seite gezeigt. Insbesondere durch das ständige hoch und runter war der Akku abends oft vollständig geladen. Dem entsprechend hatte ich immer die volle Leistung zur Verfügung.

      Im Anhängerbetrieb auf ebenen Strecken kann ich Deine Beobachtung, dass der Akku irgendwann platt ist bestätigen. Bei kontinuierlicher Geschwindikeit (ca 90kmh) und mangels Gefälle ist der PHEV Akku im HEV Modus nach spätestens 160km leer. Der Ladestand schwankt dann zwischen 2% und 5%. Das ist natürlich viel zu wenig. Der Niro nutzt wegen der großen Last aber weiter fleißig den Akku, lädt ihn dann aber wieder sofort. Hohe Drehzahlen sind die Folge. Ich denke, hier hat Kia die Hausaufgaben bei der Entwicklung nicht gemacht. Es sollte zumindest für den PHEV einen "Knopf" geben, so dass der Wagen weiß, dass er einen Anhänger zieht und viel früher mit dem Laden des Akkus beginnt.

      Ich behelfe mich dann mit dem manuellen Schalten im Sportmodus, um den Akku bis ca 15% zu laden, dann orgelt der Motor auch nicht bei der nächsten langen Steigung.

      Niro PHEV Vision, Gravity Blue, AHK - bestellt 22.02.18 zugelassen 22.06.18 :thumbup:

    • Moin aus dem Norden.
      Bin dieses Jahr bis Gardasee und über AUT zurück, mit dem Wohnwagen (900 Kg) dran, 3600 Km gefahren. Auf ebener Strecke war keine Beeinträchtigung zu merken. Ich konnte auch mit Akku-Unterstützung bei normalem Ladestand meine 100-derter Zulassung genießen. In den Bergen merkte man auf jeden Fall das ein Turbodiesel an manchen Stellen, z.B. längere Passagen bergauf, leichter zu nutzen wäre. Aber so einen krassen Rückfall auf 40 Km/h hatte ich nie. Erst bei einer Strecke im Harz habe ich manuell zurückgeschaltet, weil ich das Klagen des Getriebes nicht mehr hören wollte. Ca. 9 Liter Verbrauch hatte ich auch mit dem Diesel auf der Strecke.
      Ich habe mir den NIRO nicht in erster Linie als Zugmaschine gekauft, aber für ein Mal im Jahr haben sich meine Hoffnungen erfüllt.
      Ich war kein Verkehrshindernis. ;)

      D- MJ 2018 HEV VISION Auroraschwarz mit ADA(P1) und AHK. EZ 29.11.2017, Hergestellt ???
      Sommer 16" Serie, Winter 16" auf Alu. Dank dem Freundlichen.
    • volksgaertner schrieb:

      Was sich mittlerweile eingespielt hat: bei geplanten weiten Strecken fahre ich nicht zuerst im standard EV Betrieb die Batterie leer, sondern schalte nach dem Start manuell in den HEV Modus. Dann ist an Steigungen und Überholvorgängen immer genug Power für den Anhänger da. So klappen auch Alpenüberquerungen.
      Hallo Volksgärtner,
      dieser Tipp klingt für mich nachvollziebar und logisch. Ich versuche daran zu denken, wenn es irgendwann mal mit dem Wohnwagen auf Tour geht :thumbsup:
      Kia Niro PHEV SPIRIT Schneeweiß Ganzjahresreifen Fulda MultiControl 205/60 R16, AHK
      Bestellt: Ende Februar, geplanter Liefertermin: Ende Juni
      , tatsächlicher Liefertermin: Mitte Juli, übernommen mit einigen Mängeln: 09.08.2018, Mängelbeseitigung steht größtenteils noch aus
      Wohnwagen Tabbert Comtesse 460
      (wurde NOCH nicht mit dem Niro gezogen)
    • laun3006 schrieb:

      Und Bergab ist die Batterie relativ schnell voll und dann muss elektrisch oder hydraulisch gebremst werden. Zu den Fähigkeiten der Motorbremse fehlt uns wahrscheinlich noch allen die Erfahrung.
      ich konnte im Urlaub mit Wohnwagen schön feststellen, dass sich nach vollständigem Laden des PHEV Akkus die Motorbremse einschaltet. Diese hat das Gespann im SCC Modus schön den Pass hinunter gebremst.

      Niro PHEV Vision, Gravity Blue, AHK - bestellt 22.02.18 zugelassen 22.06.18 :thumbup:

    • Guelletaucher schrieb:

      Mängel beim Neuwagen ????
      Gibts das beim Niro häufiger ?
      Was waren denn das für Mängel, damit ich auf dies eDinge bei einer Auslieferung besaonders achte ?
      Hier geht's um Anhägererfahrung und nicht um Mängel. Bitte die Suchfunktion benutzen und nicht alle Themen immer mit Querfragen unübersichtlich werden lassen.
      KIA Niro HEV MJ2018 - Spirit, Ozeanblau, P1 (ADA), P5 (Leder) u. AHK, Sommer u. Winter 18", Hergestellt 20.07.2017 EZ 13.10.2017.