warum bestelle ich keinen e-Niro

    • EV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • warum bestelle ich keinen e-Niro

      da anscheinend viele darlegen wollen, warum sie keinen e-Niro bestellen, eröffne ich hier einen Thread dafür.

      ""

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Guter Thread :D

      Es ist schon schwer bei der Wohnungssuche was zu finden, wo man den PHEV laden kann.
      Mit dem BEV ist das fast unmöglich... leider.
      Deshalb der PHEV, den kann ich momentan im Carport laden.

      Hätte ich ein eigenes Haus -> e-Niro

      Gruß
      Olli

      Niro
      PHEV SPIRIT - Schwerkraft-Blau - P5-Sitzventilationspaket - P7-Buchstabenpaket (RCTALCABSD) - P8-LED-Licht-Paket
      Firmenleasing, Übergabe am 18.04.19
    • Hier in der Gegend ist es - um es mal ganz, ganz milde auszudrücken - ein Alptraum, überhaupt Wohnraum zu bekommen. Eigentum ist hier so abartig teuer, für den Preis einer ETW bekommt man anderswo einen ganzen Straßenzug, Eigenheime unter ner halben Million gibt es quasi gar nicht mehr (und nein, noch bin ich gar nicht in Hamburg selbst, da ist es noch wesentlich schlimmer)... Demzufolge sind die Lademöglichkeiten reichlich begrenzt, wenn es um EV geht. Aber immerhin haben wir ein gutes Netz an Ladesäulen hier, das auch weiter ausgebaut wird.

      Weiterhin schrecken die extremen Lieferzeiten natürlich ab. 12-18 Monate sind schon eine Hausnummer, sowas kennt man eigentlich nur von Luxuskarossen oder Kleinstserien wie McLaren :D

      Und: Die deutsche Autoindustrie hat unermüdlich in die Schädel der deutschen Autofahrer eingehämmert, das sie unbedingt 800km Reichweite haben müssen. Das die von 10000 Leuten nur einer tatsächlich mal braucht und das auch nur einmal im Jahr, ist unerheblich.

      Würde mich aber alles nicht abhalten, seit der ersten Probefahrt mit dem Niro bin ich E-Verrückt ;) Nun habe ich aber gerade erst den PHEV gekauft und nun will ich den auch fahren. Bis zum Garantie-Ende und noch viel, viel weiter... :D Dann reden wir nochmal über EV, bis dahin ist dann auch das Angebot hoffentlich etwas breiter aufgestellt und wer weiß, was bis da hin an Technologien alles entwickelt wurde.

      D-MJ 2018 KIA Niro PHEV; Spirit mit P5 (Leder)+P7 (Technik)+P8 (Schiebedach) Paket; Auroraschwarz
      bestellt am 06.12.2017, geliefert 05.01.2018

    • Ich habe eine PV-Anlage ohne Hausakku und kann in der Tagesspitze maximal 8800 Watt (nur an wenigen Tagen im Jahr) erzeugen. Realistisch sind es eher 7,2 kW an bis zu 3 Stunden in (auch nur an wenigen Tagen im Jahr).

      Ziel ist es möglichst mit selbst erzeugter Energie einen großen Teil der Laufleistung zu erbringen und wenn es darauf ankommt, unabhängig Langstrecke ohne Ladezeitenzeiten zu absolvieren.
      Meine Autoauswahlkriterien waren:
      - Auto sollte in einem Zeitfenster 1 vormittags von PV-Anlagenüberschuss (Wetter- und Jahreszeitabhängig ca. 7:30 - 10:00) und ein permanentes Zeitfenster von 10:00 bis 12:30 Uhr aufgeladen werden.
      - Ab 12:30 wird es für die Fahrt zur Arbeit genutzt. Hin- und Rückfahrt betragen dabei zusammen ca. 40 km.
      - Nachmittags steht ein Zeitfenster 2 zur Verfügung, der PV-Anlagenüberschuss-abhängig von 15:00 - bis (Wetter- und Jahreszeitabhängig ca. 17:00 - 20:30) das Auto lädt.
      - Zu den zwei PV-Anlagen-abhängignen Zeitfenstern kann geladen werden, wenn der PV-Anlagen-Überschuss ausreicht. Zum obligatorischen Zeitfenster wird geladen, egal ob die Sonne scheint oder nicht.


      Anhand der obigen Kriterien haben wir uns für einen PHEV entschieden.

      Ein e-Niro würde, um möglichst viel Energie aus der PV-Anlage nutzen zu können, täglich teilgeladen werden, was den Akku nicht gut tun würde und für unseren Verwendungszweck keinen Vorteil bringt - Zudem muss unser einziges Auto über eine Anhängerkupplung verfügen, die Hänger ziehen darf.

      Sollen die nächsten Generationen von e-Autos einen Standard als Hausakku unterstützen, sieht das natürlich ganz anders aus und würde für einige Leute mit PV-Anlage den Hausakku ersetzen und damit ins Lebensprofil passen - ganz nach dem Motto: Ist das Auto in der Garage, sind auch die Leute im Haus und verbrauchen Strom - ist das Auto weg, sind auch die Leute weg, die im Haus Strom verbrauchen.

      Wir hoffen, dass die Technik in 7 -10 Jahren soweit ist, dass man möglichst viele eAutos dann als Hausakku verwenden kann.

      Viele Grüße
      dvmatze


      Bestellt: Kia Niro PHEV Spirit MJ19, Seidensilber Metallic, P7 – Technik-Paket, Anhängerkupplung (AHK)

    • dvmatze schrieb:


      Ein e-Niro würde, um möglichst viel Energie aus der PV-Anlage nutzen zu können, täglich teilgeladen werden, was den Akku nicht gut tun würde
      Wo hast du das denn her ? Das ist völlig falsch.

      Zu Zeiten des NiCd-Akkus galt es, den Akku komplett leeren und dann wieder voll aufladen, um dem Memory-Effekt entgegenzuwirken. Sowas haben Lithium-Akkus aber nicht mehr. Die fühlen sich im Bereich 20%-80% am wohlsten und Teilladungen schaden den Akkus kein Stück. Dagegen sind komplette Ent- und komplette Voll-Ladungen schädlich, ebenso das Lagern ganz entleert oder 100% voll.

      D-MJ 2018 KIA Niro PHEV; Spirit mit P5 (Leder)+P7 (Technik)+P8 (Schiebedach) Paket; Auroraschwarz
      bestellt am 06.12.2017, geliefert 05.01.2018

    • Für mich ist das Design des HEV Spirit mit seinen beeindruckenden 18" Felgen unschlagbar.
      Der e-Niro kostet mehr, macht aber (für mich) weniger her und ist umständlicher.
      Habe z.Zt. bei 17°Celsius einen sehr geringen Spritverbrauch: 3,7 L/100 km - und das im Berliner Stadtverkehr (keine Kurzstrecke - kein Berufsverkehr).

      Grüße von NiroCruiser
      MJ 2018 HEV Spirit Graphite mit Schiebedach, ADA(P1) und Leder(P5). Gebaut 25.08.2017 - EZ 04.2018, 11.2018 übernommen - Ganzjahresreifen Michelin Crossclimate 225/45 18
    • Für mich kommt kein EV Fahrzeug infrage.
      1. keine AHK (außer Tesla evt)
      2. die völlig abstruse Lade-Infrastruktur mit Abzockverhalten mancher Anbieter, inkl. Kartenwirrwarr in Dt.
      3. Reichweite (jaja, ich weiß schon....)

      -----------
      Niro Vision PHEV in Gravity Blue B4U, LED- und Technikpaket, AHK
      MJ 2018, vom Band gefallen Nov. 2017
      Sommer: Ronal 7x16 et40 mit 205/60 16, Winter: orig. Felgen mit 205/60 16
      Yamaha TDM900a weiß und XT660X schwarz

      Altern ist ein hochinteressanter Vorgang:
      Man denkt und denkt und denkt - plötzlich kann man sich an nichts mehr erinnern. (Ephraim Kishon)

    • OlafSt schrieb:

      Wo hast du das denn her ? Das ist völlig falsch.
      Zu Zeiten des NiCd-Akkus galt es, den Akku komplett leeren und dann wieder voll aufladen, um dem Memory-Effekt entgegenzuwirken. Sowas haben Lithium-Akkus aber nicht mehr. Die fühlen sich im Bereich 20%-80% am wohlsten und Teilladungen schaden den Akkus kein Stück. Dagegen sind komplette Ent- und komplette Voll-Ladungen schädlich, ebenso das Lagern ganz entleert oder 100% voll.
      Ich glaube mit deinem Herstellen zur Analogie zu NiCd liegst du falsch.
      Ich rede vom Lade- / Entladestress der einzelnen Lion-Zelle und der damit immer einhegenden Alterung.
      Überleg bzw. Google mal wissenschafliche Antworten zu folgende Fragen:

      - Wann ist ein Ladezyklus bei Teilladung und -entladung erreicht?
      - Warum altern Lion-Zellen?
      - Altern Lion-Zellen schneller, wenn viele kleine Ladezyklen stattfinden im Gegensatz zum stringenten Ladezyklus von 20% nach 80% bzw. nach 100%, wenn zeitnahe Entladung geplant ist?
      - ...

      Viele Grüße
      dvmatze


      Bestellt: Kia Niro PHEV Spirit MJ19, Seidensilber Metallic, P7 – Technik-Paket, Anhängerkupplung (AHK)

    • dvmatze wie auch immer Du das verstanden hast. Die Lithium Akkus sind definitiv bestens fürs Kurzladen geeignet. Alle Hybride laden ihre Akkus auf diese Art ( rekuperieren und elektrisch fahren) und die Akkus haben bei vielen Taxifahrern weltweit 100tausende Kilometer zurückgelegt.

      2018 PHEV Vision weiß, mit adaptiven Tempomat :whistling: (1. Foto während der Probefahrt: Der vor mir war so schnell ;) ) 205/60R16H Goodyear Vector 4Seasons G2

    • NastyBoy schrieb:

      Es ist schon schwer bei der Wohnungssuche was zu finden, wo man den PHEV laden kann.
      Mit dem BEV ist das fast unmöglich... leider.
      Deshalb der PHEV, den kann ich momentan im Carport laden.

      Hätte ich ein eigenes Haus -> e-Niro
      Eventuell habe ich die Möglichkeit eine Wohnung in einem Neubau (6 Einheiten) mit Auto-Stellplätzen zu bekommen.
      Ich habe dem Makler gesagt, es ist mir wichtig dass gleich Strom nach außen zu den Stellplätzen gelegt wird. Mindestens aber zu meinem :D
      So einfach wie beim Neubau bekommt man es nie wieder, und die Voraussetzungen sind dann schon geschaffen.

      OlafSt schrieb:

      Hier in der Gegend ist es - um es mal ganz, ganz milde auszudrücken - ein Alptraum, überhaupt Wohnraum zu bekommen. Eigentum ist hier so abartig teuer, für den Preis einer ETW bekommt man anderswo einen ganzen Straßenzug, Eigenheime unter ner halben Million gibt es quasi gar nicht mehr (und nein, noch bin ich gar nicht in Hamburg selbst, da ist es noch wesentlich schlimmer)... Demzufolge sind die Lademöglichkeiten reichlich begrenzt, wenn es um EV geht. Aber immerhin haben wir ein gutes Netz an Ladesäulen hier, das auch weiter ausgebaut wird.
      Auf dem ländlichen Land sind die Preise noch bezahlbar, aber die nächste Säule ist (Dank Kaufland) 10km entfernt. Fällt die weg sind es 30km bis zur nächsten Autobanraststätte.

      Dieselsparer schrieb:

      Der Bauch sagt kaufen, das Konto sagt nein. :( Ich werde morgen nach langer Zeit mal wieder Lotto spielen.
      Ist bei mir ähnlich.
      Der Kopf sagt: Bist du wahnsinnig? 40k für ein Auto? Weißt du wie groß der Kredit ist den du noch hast? Und überhaupt hast du kein Geld, oder willst du dich nur noch von Tütensuppe ernähren?
      Der Bach sagt: Och der HEV ist doch auch gut, du fährst eh zu selten, das rechnet sich nie so richtig.
      Das Herz sagt: YOLO; Fuck this Shit. Ich will ein EV. JETZT. Soll sich das Zukunfts-Ich doch um die Probleme kümmern. Wenn ich hier spare....
      :D

      Niro HEV Spirit 2017 mit Glasdach in Aurora Schwarz

      • keine Lademöglichkeit (@home/Arbeitsstelle)
      • inakzeptable Lieferzeit
      • für uns nicht realisierbarer Kaufpreis

      Kia Niro HEV - Oceanblue - ADA - AHK - Leder - eGSD
      erstmalig bestellt am 19.12.2018 - falsch geliefert im Februar '19
      Neu bestellt am 20.02.2019 - Lieferung avisiert KW 15