Kia Akku Produktion

    • Alle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kia Akku Produktion

      Die Hälfte der Emissionen eines Elektroautos entsteht schon bei der Produktion seiner Batterien. Manche Produzenten (Tesla) nutzen angeblich zur Batterieproduktion regenerativ erzeugten Strom.

      Weiß jemand, wie die Kia Akkus produziert werden?

      Quelle (sehr lesenswert): m.heise.de/tr/artikel/Wie-klim…wt_mc=rss.tr.beitrag.atom

      ""
      _________________________________________________________________________________________
      Niro Plug-in Spirit, Snow White Pearl, Leder- und Technik-Paket, AHK, 16", Michelin CrossClimate
      unterwegs seit 28.09.2017
    • Kia bezieht seine Akkus von LG Chem. Die machen keinen Promo Wind, sind m.E. aber technologische Marktführer.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Nach folgender Quelle(1 Jahr alt) cleantechnica.com/2018/05/30/t…a-panasonic-improvements/ bekommt der Niro EV für overseas(alles ausser Korea) seine Batterien von SK Innovations(auch SüdKorea).
      LGChem ist Supplier für den (P)HEV und die domestic e-Niro.

      Zum Thema CO2 /kWh habe ich noch nichts belastbares gefunden. Es gibt nur eine Studie des LGChem Werkes in USA, das nur für Ford arbeitet von 2016 pubs.acs.org/doi/10.1021/acs.est.6b00830. Danach sind es 140kg/kWh. Das hat allerdings 0 Aussagekraft für Werke in Südkorea.

      Hier edison.handelsblatt.com/erklae…-tonnen-co2/23828936.html (Bericht vom Januar 2019) wird bemängelt, dass das die einzige Angabe eines Herstellers zu den CO2/kWh überhaupt ist. Alle anderen Hersteller haben danach keine Werte veröffentlicht.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Weis eigentlich jemand wieviel CO2 bei der Förderung, Transport, in der Raffinerie und auf dem Weg zur Tankstelle entsteht, bis da Benzin oder Diesel ankommt ?
      Überall wird nur der CO2 Ausstoß des Fz. angegeben. Bei einem Elektrofahrzeug wird laufen über die Akkus diskutiert. Sind die einmal gefertigt bleibt der Co2 Abdruck konstant. Bei Verbrennern ist für jeden verbrannten Liter noch zusätzlich das Co2 für die Produktion zu berücksichtigen. Mit jedem gefahrenen Kilometer wird die Bilanz dadurch noch schlechter...
      Hat irgend ein Ölkonzern dazu Daten veröffentlicht ? Ich finde leider nichts belastbares dazu.
      Ich glaube nur noch an die Statistik die ich selber gefälscht Habe. :D ( stammt glaube ich von Winston Churchill )

      Niro Vision PEHV Schwarz metallic, Technikpaket, AHK, LED.
      Bestellt am 9.1.2019

    • de.wikipedia.org/wiki/Well-to-Tank

      Wikipedia schrieb:

      In Deutschland wird der Well-to-Tank-Wirkungsgrad meist bei Benzin mit ca. 82 %, Diesel mit ca. 90 % und Erdgas mit ca. 86 % angesetzt.
      Ergo fallen pro Liter getanktem Benzin 0,22*2.33kg CO2 = 0,51kg CO2 an.

      Waren also bei mir bisher ca 800kg auf 35000km.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Freddy69 schrieb:

      Und wieviel co² entweicht wenn ich eine Coladose aufmache ?

      MfG Freddy
      Die Frage ist eher, wie lange dürfen wir noch ohne Besteuerung frei Atmen, bezüglich unseres natürlichen CO2 Ausstoßes... als Mensch...

      KIA Niro PHEV SPIRIT, Graphit Metallic, AHK abnehmbar, P5, P7, P8, Vollausstattung, LED-Scheinwerfer, MJ18, Bereifung Sommer/Winter 16" Alu, Webasto Standheizung mit T100, Ladekabel 20A, E-Kennzeichen :!:
      Fahren zu ca. 80% EV. Laden bevorzugt zu Hause (2 PV-Anlagen 2009 - 5kWp & 2017 - 7,3kWp mit 5kW Speicher).
      ->Interesse an Spiegellicht "Umfeldbeleuchtung", Fußraumbeleuchtung, Automatik für Fensterheber, optisches Tuning <3

    • Freddy69 schrieb:

      Und wieviel co² entweicht wenn ich eine Coladose aufmache ?
      Oder wenn man einen Furz lässt?
      Oder wenn die Milliarden Rinder Fürze lassen, damit wir an der Fleischtheke billig Wurst, Kotelette und Steak kaufen können??

      Wenn man in Mitteleuropa relativ emissionslos individuell mobil sein möchte, gibt es eigentlich nur Wasserstoff als Energieträger. Der kann mit Windkraft direkt an der Nordseeküste in großen "Raffinerien" produziert und über die bestehende Infrastruktur - wobei die Strassen- und Binnenschifftransporte natürlich auch mit Wasserstoffantrieb gemacht werden - verteilt werden. Ein besonders gutes Auto gibt es schon am Markt - auch aus "unserem" Hyundai-Konzern: Hyundai Nexo
      Wobei Toyota technologisch im Moment sogar noch weiter ist und sogar in eigene Wasserstoffproduktion investiert.

      Noch teuer, aber das waren die ersten Batterieautos auch.

      Warum eigentlich Batterietechnik?
      Weil die Chinesen es forcieren und kein Hersteller im "gelobten Land" demnächst Autos verkaufen kann, wenn er diese Technik nicht nutzt.
      Weil die Chinesen rund 80 % der weltweiten Resourcen in Form der für die Herstellung von Batterien notwendigen Bodenschätze besitzen und damit die neuen "Scheichs" sind, die uns alte soziale Marktwirtschaftler damit am Haken haben.

      Wir setzen mit der Batterietechnik eigentlich auf's falsche Pferd und verspielen damit unsere technologische Zukunft.
      Eigentlich müssten wir hier in Europa (und auch in den USA!) auf die Wasserstofftechnik statt auf Batterien setzen, denn nur hier machen wir uns nicht vom nächsten Resourcen-Moloch abhängig.

      Falls es interessiert:
      welt.de/wirtschaft/bilanz/arti…-besser-als-Batterie.html
      sueddeutsche.de/auto/alternati…-batteriepanzer-1.4162565

      Spirit metal-stream mit "alles"

    • NCC1701DATA schrieb:

      Wir setzen mit der Batterietechnik eigentlich auf's falsche Pferd und verspielen damit unsere technologische Zukunft.
      So dumm wie unsere Autoindustrie sich anstellt, hat sie ihren Untergang verdient.
      Wasserstoff wird uns doch seit >20 Jahren angepriesen mit "In 5 Jahren sind wir soweit".

      Sagt bescheid, wenn ihr wirklich so weit seid. Bis dahin kauf ich erst mal den Kia Elektro, ...

      Niro PHEV, Spirit mit LED-Licht und ADA + Leder-Paket +Technik-Paket

    • cbrum62 schrieb:

      Wasserstofffahrzeuge mit Brennstoffzelle benötigen ebenso eine groß Batterie damit das System Funzt!
      what?

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Wie funktioniert ein Brennstoffzellenauto?



      Wasserstoff ist nahezu unbegrenzt verfügbar und lässt sich aus einer Vielzahl natürlicher Ausgangsstoffe und sogar aus Abfällen herstellen, was ihn zu einem optimalen Energieträger macht. Für seine Gewinnung aus Wasser lassen sich auch regenerative Energiequellen nutzen. Darüber hinaus lässt sich Wasserstoff vergleichsweise leicht speichern sowie transportieren und gehört so zu einem der wichtigsten Energieträgern der Zukunft.
      Der Wasserstoff wird in zwei speziell entwickelten Tanks unter dem Fahrzeuginnenraum gespeichert. Zum Antrieb des Autos wird der Wasserstoff in die Brennstoffzelle geleitet und reagiert dort mit dem Sauerstoff, der durch die großen Lufteinlässe in den Verdichter gelangt. Durch diese chemische Reaktion entsteht die Elektrizität, die den Elektromotor antreibt. Zusätzlich wird in einer Hochvolt-Batterie die Bremsenergie gespeichert und als Unterstützung z.B. bei Überholmanövern eingesetzt.
      Alles, was der Mirai ausstößt, ist reiner Wasserdampf.
      [Blockierte Grafik: https://t1-cms-2.images.toyota-europe.com/toyotaone/dede/aufbau_tcm-17-1083061.jpg]

      Kia Niro PHEV Spirit, MJ 2019, EZ 02.04.2019, Graphit Metallic, AHK Starr,
    • du redest also von Rekuperation und nicht vom reinen H Betrieb. Da reicht aber ein Akku wie im HEV.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Nur mal so zur Anmerkung :

      Bei Wasserstoff betriebene Brennstoffzellenautos sei für kommende Jahre keine Marktreife zu erwarten
      Dennoch ergab das Gespräch der drei Konzernchefs, dass man davon ausgehe, dass mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellenautos in den nächsten etwa zehn Jahren nicht marktreif sein würden. Das Thema VW-Austritt aus der VDA wurde nicht weiter diskutiert. Lediglich Krüger, BMW, gab zu verstehen, dass man weiterhin zur VDA stehe.




      Damit die " Wasserstoff-Gläubigen " schon mal wissen , wie lange sie noch warten müssen !


      elektroauto-news.net/2019/stre…troautos-loesung-gefunden

      PHEV Spirit , Aurora Black Pearl , Lederpaket , Technikpaket , AHK z.Zt. ca. 51,6 % Elektroanteil