Frontscheibe - ganz schnell außen und innen vereist

    • PHEV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frontscheibe - ganz schnell außen und innen vereist

      Moin,

      aktuell sind wir mit unserem neuen Niro generell glücklich, aber manchmal doch auch negativ überrascht.

      Was in den letzten Tage nervt, ist, wie schnell die Frontscheibe vereist.

      Generell haben wir eine Garage, aber wenn man unterwegs ist, steht der Wagen natürlich auch mal draußen.

      Und da muss der Wagen nur eine Stunde draußen stehen, und schon ist die Frontscheibe vereist. Was bei einigen umstehenden Fahrzeugen nicht der Fall ist.

      Und was wir seit zwanzig Jahren in einem gammeligen Fiesta nicht mehr hatten: Steht der Wagen länger (drei, vier Stunden) ist die Scheibe oft auch von innen vereist. Das ist absolut ätzend, weil man das viel schwerer klar bekommt.

      Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Ist das PHEV-typisch? (Vielleicht, weil bei der Wagen bei E-Betrieb nicht warm wird? Obwohl wir bei Minusgraden den Motor schon mitlaufen lassen.)

      Ich bin für Tipps und Aufklärung dankbar.

      ""

      seit 26.11.18: Niro Spirit PHEV, Silky silver, Leder-Paket, Technik-Paket :D

    • Probiers mal mit Lüften und Heizen ;)

      Wer natürlich permanent ohne Heizung rumfährt brauch sich nicht wundern, wenn das Auto innen nie warm wird aber immer feuchter wird.

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Trommler schrieb:

      Und was wir seit zwanzig Jahren in einem gammeligen Fiesta nicht mehr hatten: Steht der Wagen länger (drei, vier Stunden) ist die Scheibe oft auch von innen vereist.
      Wenn du länger fährst, könntest du den Innenraum richtig aufheizen und immer wieder mal die Fenster kurz öffnen oder die Klimaanlage im Innenbetrieb laufen lassen, damit die warme feuchte Luft aus dem Auto kann. Wenn du am Ziel bist, kurz alle Türen öffnen, um den Effekt nochmals zu erzielen. Die frostige Winterluft ist trockener, als die warme Luft aus dem Auto. In der Garage die Fenster leicht geöffnet lassen.
      In einem früheren Auto, welches noch schlimmere Feuchtigkeitsprobleme hatte, hatte ich immer einen Raumentfeuchter auf Salzbasis stehen. Den musste ich anfangs öfter ausleeren - später nicht mehr so.

      PHEV Spirit - Leder - Glas-Schiebe-Hubdach

    • Das kommt von "Geiz ist Geil"

      Ein bisschen Spritverbrennen zum Aufheizen und Trocknen und die Probleme sind vorbei.

      Wir sind die Leute, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben! :evil::saint:

      D-MJ2018,PHEV, Vision, Metal-Stream-Metallic, Originalfelge für Conti-Winter-Contact, Magnit dark für Sommer, AHK,

    • Moin Trommler,
      ich wohne ja in ähnlichen Breitengraden wie du und habe meinen PHEV nachts im Carport stehen und tagsüber während meiner Arbeit draußen ungeschützt. Es ist auch für meinen PHEV der erste Winter aber kratzen war noch nicht notwendig.

      Seit Ende Juli 2018 mit einem vollausgestatteten PHEV-Spirit (MJ 2018) unterwegs (EZ Oktober 2017)

    • Muecke schrieb:

      Das kommt von "Geiz ist Geil"
      Das ist bestimmt nicht die Triebfeder, sonst hätte ich ein anderes Auto gekauft. ;)

      Aber tatsächlich wurmt mich der Spritverbrauch, weil ich nicht "rumstinken" will - gerade bei sehr kurzen Strecken (z.B. 3 km zum Supermarkt).

      Aber ich lerne ja noch, mein Fahrverhalten an einen PHEV anzupassen.

      Danke für Eure Tipps!

      seit 26.11.18: Niro Spirit PHEV, Silky silver, Leder-Paket, Technik-Paket :D

    • Gurke schrieb:

      Moin Trommler,
      ich wohne ja in ähnlichen Breitengraden wie du und habe meinen PHEV nachts im Carport stehen und tagsüber während meiner Arbeit draußen ungeschützt. Es ist auch für meinen PHEV der erste Winter aber kratzen war noch nicht notwendig.
      Tatsächlich ist jetzt die entscheidende Frage, was Du anders machst.

      Ich vermute, Du fährst ausreichend lange mit laufendem Motor, dass sich der Wagen entsprechend aufwärmt.

      Wenn ich oft nur wenige Kilometer fahre, nützt es auch kaum etwas, den Verbrenner zum Heizen laufen zu lassen, da in der kurzen Zeit nicht viel passiert.

      seit 26.11.18: Niro Spirit PHEV, Silky silver, Leder-Paket, Technik-Paket :D

    • wichtig ist doch vor allem, dass die Feuchtigkeit, die man selbst ins Auto trägt, raus kommt und das geht eben nur durch Luftaustausch vorzugsweise mit erwärmter Luft

      _______________________________________________________________________________
      D- MJ 2017 HEV Spirit Oceanblau mit ADA(P1) und Leder(P5). EZ 8.11.2016, Hergestellt 17.8.2016 Sommer 18" Serie, Winter 16" Magnit
      Bestellt: e-Niro Spirit 64kWh Graphit mit Leder
      Xiaomi Pocophone F1...PIXLINK LW3G WiFi Router...PV Anlage 4,68kWp seit 10.3.2007

    • Trommler schrieb:

      Tatsächlich ist jetzt die entscheidende Frage, was Du anders machst.
      Ich bin auch fast ausschließlich kurzstreckenmäßig (idR. 15 km pro Tag) unterwegs und hab im Niro so ein Feuchtigkeitssaugkissen liegen. Einen 'Königsweg' mit dem Heizungshandling habe ich noch nicht gefunden und frickel damit ziemlich planlos rum. So freu ich mich einfach, dass meine Scheiben scheinbar etwas vereisungsresistenter sind als deine :) .

      Seit Ende Juli 2018 mit einem vollausgestatteten PHEV-Spirit (MJ 2018) unterwegs (EZ Oktober 2017)

    • Frank_D schrieb:

      Gurke schrieb:

      Ich bin auch fast ausschließlich kurzstreckenmäßig (idR. 15 km pro Tag) unterwegs...


      Einen 'Königsweg' mit dem Heizungshandling habe ich noch nicht gefunden und frickel damit ziemlich planlos rum.
      Einfach Heizung an und gut ist.
      Leider ist das eben nicht sinnvoll. "15 km pro Tag" bedeutet maximal 2x 7,5 km oder mehrere noch kürzere Abschnitte. Da wird der Innenraum während der kurzen Zeit nicht warm, also Benzin sinnlos verbrannt. Dazu kommt, dass das ganze Abgassystem nicht richtig heiß wird und dadurch vorzeitig durchrosten könnte.

      PHEV Spirit - Leder - Glas-Schiebe-Hubdach

    • Dein Sendungsbewusstsein in allen Ehren.
      Hier ist noch jemand, der so einen Müll verbreitet.
      Wer Angst vor durchrostenden Auspuffanlagen und Benzinverbrauch hat, sollte eines nicht tun: Sich ein Auto kaufen.
      P.S. Meine Frau fährt seit 5 Jahren einen Opel Corsa. Gebrauchtkauf mit 3 Jahren und 30000km. Typischer Kurzstreckenwagen gewesen. Meine Frau fährt 3,5km hin, 3,5km zurück.
      Immer noch erster Auspuff.

      D- MJ 2017 HEV Spirit Graphit-Metallic mit ADA, Leder, GSHD, AHK
    • Frank_D schrieb:

      Dein Sendungsbewusstsein in allen Ehren.
      Hier ist noch jemand, der so einen Müll verbreitet.
      Wer Angst vor durchrostenden Auspuffanlagen und Benzinverbrauch hat, sollte eines nicht tun: Sich ein Auto kaufen.
      P.S. Meine Frau fährt seit 5 Jahren einen Opel Corsa. Gebrauchtkauf mit 3 Jahren und 30000km. Typischer Kurzstreckenwagen gewesen. Meine Frau fährt 3,5km hin, 3,5km zurück.
      Immer noch erster Auspuff.
      Ich habe geschrieben "könnte" und die Frage ist, wann ist "vorzeitig". Mit einem Verbrenner oder HEV muss man zwangsläufig den Motor laufen lassen. Bei einem PHEV sieht die Sache aber eben anders aus. Diesen Vorteil kann man natürlich verschenken, dann wäre die Kritik, die allgemein an PHEV geübt wird, nämlich dass sie nur Alibi-Mobile sind, nicht mehr ganz unberechtigt.

      PHEV Spirit - Leder - Glas-Schiebe-Hubdach