Warum das Lederpaket?

    • Ich habe "Sonstiges" gewählt. Weil 2 Auswahlmöglichkeiten zu wenig sind ;)

      Wie dem auch sei. Ich bin mein ganzes Autofahrerleben mit Stoffsitzen gefahren. Dann hatte ich vorletztes Jahr im Winter einen Leihwagen (Opel, Luxusausstattung, 3 Liter Hubraum und Diesel) mit Ledersitzen und es war ein Alptraum. Bei -8°C war es fast unmöglich, dort zu sitzen, die Kälte hat im wahrsten Sinne des Wortes körperliche Schmerzen verursacht. Nicht nur an besonders edlen Teilen. Habe mir dann mit einem Handtuch beholfen, weil auch die Sitzheizung locker 20 Minuten brauchte, bis es erträglich war.

      Denselben Wagen hatte ich im darauffolgenden Sommer nochmals und wieder ein Graus. Die glühend heißen Sitze sind nicht übertrieben und eine Belüftung gab es nicht... Also wieder n Handtuch und die klare Aussage, bloß kein Leder.

      Entsprechend habe ich zurückgezuckt, als im Niro für die elektrische Verstellung zwingend Leder genommen werden mußte. Aber die Probefahrt (bei -2°C damals) überzeugte mich komplett. Die Sitze waren alles andere als Gefrierschränke und auch bei den Anfang 2018 sehr niedrigen Temperaturen von -18°C kam ich nicht ein einziges Mal auf die Idee, ein Handtuch zu holen :D Die Sitze und das Leder sind eine ganz andere Hausnummer als der Murks in dem Opel. Die Sitzheizung ist sehr schnell, so das man nach 2-3 Minuten es schon wohlig warm hatte.

      Ergo: Schockfrosten bzw. Brandblasen mag tatsächlich so sein - aber nicht im Niro.

      Die Sitzbelüftung ist nun im Sommer eine super Sache. Zum einen kühlt sie die aufgeheizten Sitze rasch herunter. Zum anderen scheint das an die Klima angeschlossen zu sein, denn sobald die läuft wird es auch unterm Hintern richtig frisch - der klassiche, nasse Rücken nach einer längeren Autofahrt ist damit Geschichte. Die Lordosenstütze ist für Leute mit Rückenproblemen eine echte Erleichterung, zum Glück habe ich meine in den Griff bekommen. Und die elektrische Verstellung ist äußerst praktisch, sobald mehr als ein Fahrer mit dem Wagen unterwegs ist.

      Mein Fazit: Auf jeden Fall Leder nehmen. Die üblichen Horrorstorys scheinen aus längst vergangenen Tagen zu stammen und sind inzwischen ausgemerzt. Um die Frau zu überzeugen, einfach auf der Probefahrt beide Sitzpositionen einstellen und speichern, dann n Fahrerwechsel machen. Wenn man drauf hinweist, das sogar die Spiegel korrekt eingestellt werden, ist der Drops sicher gelutscht ;)

      ""

      D-MJ 2018 KIA Niro PHEV; Spirit mit P5 (Leder)+P7 (Technik)+P8 (Schiebedach) Paket; Auroraschwarz
      bestellt am 06.12.2017, geliefert 05.01.2018

    • Ich habe in meinem Spirit das Lederpaket, aber nur, weil es im Vorführwagen drin war. Bestellt hätte ich es nicht. Ich habe vorher Probefahrten mit Leder- und Stoffausstattung gemacht und fand den Stoff vom Sitzgefühl angenehmer. Man sitzt etwas weicher und irgendwie "tiefer im SItz drin".
      Das Leder ist von der Haptik und Qualität sehr gut beim Niro und in Verbindung mit der Belüftung auch im Sommer kein Problem. Trotzdem schade, dass es die Extras nur im Paket gibt.

      Kia Niro PlugIn Spirit 2018 in pearl-white metallic mit Leder- und Technikpaket, Glasdach
      PV Anlage 9.1 Kwh / Wallbox Typ2 Eigenbau mit Wlan-Steuerung und -Verbrauchsanzeige
    • Leder und nicht bereut.
      Die ganze Jammerei über kalt und heiss...
      Die Sitzheizung und auch die Sitzbelüftung machen genau das, was sie sollen.
      Da bei mir die Klimaanlage permanent läuft, hat die Sitzbelüftung auch eine kühlende Wirkung.

      D- MJ 2017 HEV Spirit Graphit-Metallic mit ADA, Leder, GSHD, AHK
    • Die "kühlende" Wirkung der Sitzbelüftung ist durchaus beabsichtigt - und dies sollte auch ohne AC der Fall sein. Für das andere Extrem gibt's bekanntlich die Sitzheizung :D
      Da wären wir wieder beim Thema "Opel, Luxusaustattung", da nennt sich dann Sitzventilation und die Luxusausstattung Business Innovation.
      Das Leder ist da dann übrigens perforiertes Nappa (ok, ohne Perforation wäre die Lüftung auch Quatsch).
      Die Sitzventilation pustet allerdings keine Luft aus dem Sitz, sondern saugt die warme Luft aus Sitz und Lehne ab - und das kühlt ungemein mehr, als Luft rauspusten.
      Nur der 3 Liter Hubraum Diesel ... also ich hatte 2 Jahre den stärksten Diesel-Opel (dieser Klasse) und das war der 2,0 CDTI BiTurbo. Also 2 Liter Hubraum mit 194 PS.
      Mir braucht da also keiner was zum Thema Sitzbelüftung und/oder Nappa-Leder erzählen :P
      Perforiertes Leder ist weder im Sommer (nennenswert) wärmen, noch im Winter kühler, als Stoff. Bei Leder ohne Perforation kann es schon mal etwas wärmer oder kühler erscheinen, weil ja dann die "Poren" fehlen, durch die u.ä. die Luft zirkulieren kann (wie bei Stoff).
      Je härter/steifer das Leder ist, desto mehr wird man meinen, dies als extrem heiß bzw. kalt zu empfinden.

      ____________________________________
      Niro-Fahrer in Lauerstellung ---> KW 32 :/